direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Menschen

Auszeichnung für IT-Sicherheit

Freitag, 20. Januar 2012

Im Rahmen des VDE-Hauptstadt-Forums "IT-Sicherheit" fand am 21. November 2011 die Verleihung der Preise 2011 der Informationstechnischen Gesellschaft im VDE (ITG) in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften statt. Unter den Ausgezeichneten waren auch Jörn Bühler und Dr.-Ing. Gerhard Wunder, beide vom "Heinrich-Hertz-Lehrstuhl für Informationstheorie und theoretische Informationstechnik" der TU Berlin. Geehrt wurden sie für ihre Veröffentlichung "Traffic-Aware Optimization of Heterogeneous Access Management".

bk / Quelle: Hochschulzeitung "TU intern", 1/2012

Robert-Wischer-Preis

Freitag, 20. Januar 2012

Die Stiftung Public Health an der TU Berlin würdigt mit dem Robert-Wischer-Preis einmal im Jahr drei hervorragende studentische wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Gesundheitsforschung an der TU Berlin. Mit dem Preis werden Projekte geehrt, die sich neben einem sehr guten Ergebnis vorrangig durch einen praktischen Nutzen auszeichnen. Im Oktober 2011 wurde die Auszeichnung zum dritten Mal an zwei Absolventinnen und einen Absolventen vergeben. Sabrina Weid vom Fachgebiet Management im Gesundheitswesen wurde mit dem ersten Preis geehrt. Zwei zweite Preise gingen an Annegret Niesche, deren Arbeit am Fachgebiet Medizintechnik entstand, und Christian Klauer, Fachgebiet Regelungssysteme.

bk / Quelle: Hochschulzeitung "TU intern", 1/2012

Manchot-Professur in München

Freitag, 20. Januar 2012

Prof. Dr. Helmut Schwarz, hochdekorierter TU-Chemieprofessor und Präsident der Alexander von Humboldt-Stiftung, erhielt die Wilhelm-Manchot-Forschungsprofessur. Die Auszeichnung ist nach dem deutschen Chemiker Wilhelm Manchot benannt, der einer Hugenottenfamile entstammte. Die "Pinguin Stiftung" (le manchot, französisch: der Pinguin) rief die mit 40 000 Euro dotierte Stiftungsprofessur für herausragende Wissenschaftler ins Leben. Damit soll nicht nur deren Gesamtwerk gewürdigt, sondern auch eine Lehrtätigkeit an der Fakultät Chemie der TU München ermöglicht werden. Wilhelm Manchot war bis 1935 Professor und Direktor des Anorganisch-chemischen Instituts der damaligen TH München. Die Forschungsprofessur wird Professor Schwarz am 23. Januar 2012 im Rahmen eines Festkolloquiums an der TU München verliehen.

pp / Quelle: Hochschulzeitung "TU intern", 1/2012

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.