direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Menschen

Meldungen

Freitag, 11. November 2011

Berater in Korea

Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach, Präsident der TU Berlin, wurde zum Mitglied im Presidents Advisory Council (PAC) des Korea Advanced Institute of Science and Technology (KAIST) ernannt. Das KAIST gilt in Korea als die beste Universität für Technik und Naturwissenschaften. Dem Council gehören 20 international anerkannte Personen aus Wirtschaft und Wissenschaft an. Seit 2003 besteht ein allgemeiner Kooperationsvertrag. Im April 2011 vereinbarten die TU Berlin und KAIST, dass beide im Bereich E-Mobility zusammenarbeiten werden. Auch bestehen Doppel-Master-Programme im Bereich Maschinenbau und Informatik.

In Expertenkommission "Energie" berufen

Im Oktober beschloss die Bundesregierung einen Monitoring-Prozess "Energie der Zukunft". Damit soll fortlaufend überprüft werden, inwieweit die Umsetzung der energiepolitischen Beschlüsse dem Ziel einer umweltschonenden, zuverlässigen und bezahlbaren Energieversorgung gerecht wird. Der Prozess wird durch eine Expertenkommission begleitet. Zu einem der vier Mitglieder wurde TU-Professor Dr. Georg Erdmann, Fachgebiet Energiesysteme, berufen.
Der Bericht wird erstmals Ende 2012 für das Jahr 2011 erstellt, der erste Fortschrittsbericht 2014.
www.bmwi.de

Deutsch-französische Kunst-Dialoge

Die Kunsthistorikerin Prof. Dr. Bénedicte Savoy wurde mit dem Richard Hamann-Preis der Philipps-Universität Marburg ausgezeichnet. Er ist mit 5000 Euro dotiert. Die Jury ehrte damit eine Wissenschaftlerin, die das Schicksal der Kunstwerke als Teil der europäischen Geschichte lesbar und das Museum als eine europäische Institution verstehbar mache. Sie habe eine Form der deutsch-französischen Kunstgeschichte entwickelt, in der die Forschungstraditionen beider Länder und ihre jeweiligen Perspektiven zusammengeführt seien.

Ruf nach Freiburg

Dr. Friederike Lang, Heisenberg-Stipendiatin der Deutschen Forschungsgemeinschaft am Fachgebiet Bodenkunde bei Prof. Dr. Martin Kaupenjohann, erhielt einen Ruf für Bodenökologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. An der TU Berlin engagierte sie sich neben ihrer Forschung langjährig in der Lehrkonferenz über den Institutsrat bis zum Akademischen Senat.

tui / Quelle: Hochschulzeitung "TU intern", 11/2011

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.