direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Menschen

Meldungen

Freitag, 17. Juni 2011

TSB wählt neuen Vorsitz

/tui/ Am 30. Mai 2011 wählte das Kuratorium der TSB Technologiestiftung Berlin mit Prof. Dr. Dr. h. c. Günter Stock einen neuen Vorsitzenden. Er löst Burkhard Ischler ab. Gleichzeitig ist Günter Stock Aufsichtsratsvorsitzender der TSB Innovationsagentur Berlin GmbH, einer hundertprozentigen TSB-Tochter. Zu Stellvertretern von Professor Stock wurden der Berliner Senator für Wirtschaft, Technologie und Frauen Harald Wolf (Kuratorium und Aufsichtsrat) sowie Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach (Kuratorium) gewählt.

Promotionspreis "Wasser"

/tui/ Mit dem Promotionspreis der Gesellschaft Deutscher Chemiker e. V. (GDCh) wurde Dr. Alexander Sperlich ausgezeichnet. Er hatte sich in seiner Arbeit im TU-Fachgebiet Wasserreinhaltung bei Prof. Dr.-Ing. Martin Jekel und im Rahmen seiner Tätigkeit im Innovationszentrum Wasser in Ballungsräumen mit der Phosphatentfernung aus Abwässern befasst, um diese anschließend für künstlich angelegte Gewässer verwenden zu können. Pilotversuche in einer Kläranlage in Peking bestätigten seine Ergebnisse, dass granuliertes Eisenhydroxid, das vor allem bei der Arsenentfernung verwendet wird, auch Phosphat mit hoher Kapazität adsorbieren kann. Das neue Verfahren kann eine Überdüngung künstlicher Seen verhindern. Alexander Sperlich ist heute für die Berliner Wasserbetriebe tätig.

Ehrung für Martin Jekel

/tui/ Im April wurde TU-Professor Dr.-Ing. Martin Jekel, Fachgebiet Wasserreinhaltung, von der Tsinghua-Universität in Peking der Ehrentitel eines Guest Professor verliehen. Die Leitung der Universität, die zu den besten in China gehört, verlieh ihm den Titel in Anerkennung seiner wissenschaftlichen Leistungen. Bereits im Jahr 1995 baute Martin Jekel mit seinen chinesischen Partnern eine Forschungskooperation auf. Unter anderem hatte eine Arbeitsgruppe um Martin Jekel in Zusammenarbeit mit den Chinesen ein nachhaltiges Wasser-Recycling-Konzept mit wiederaufbereitetem Abwasser entwickelt, das nach mehrjährigen Pilotversuchen in Pekinger Klärwerken 2008 anlässlich der Olympiade mit dem 75 Hektar großen "Drachensee" auf dem olympischen Gelände umgesetzt wurde.

Bachelorarbeit prämiert

/tui/ Auf den dritten Platz bei dem erstmals von der Unternehmensberatung
A. T. Kearney ausgeschriebenen Studienpreis Wirtschaft schaffte es der TU-Student des Wirtschaftsingenieurwesens Daniel Otten, der seine Bachelorarbeit dem Thema Gestaltung nachhaltiger Lieferketten gewidmet hatte. Gesucht waren herausragende Arbeiten mit wirtschaftlichem Bezug. Neben dem Geldpreis - insgesamt wurden 3000 Euro vergeben - winkt den Gewinnern außerdem ein Praktikumsplatz in der Firma.

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Auxiliary Functions

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.