direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Menschen

Rotes Wasser und Ausdruckskraft

Montag, 19. April 2010

TU-Studentinnen siegten beim Otto-Linne-Preis

Spielerisch wirken die Wasserornamente in der geplanten Anlage
Lupe

Erstmalig seit 1997 war Mitte 2009 in Hamburg wieder der "Otto-Linne-Preis" ausgelobt worden. Das Thema des Wettbewerbs war es, ungewöhnliche Ideen und Entwürfe für die "Wasserterrassen Neumühlen" zu finden. Das rund 5000 Quadratmeter große Gebiet liegt direkt am Geesthang, zwischen der Elbchaussee und der Elbe in Altona. Mit einem "artifiziellen Wasserornament", das sich bei näherem Hinsehen als gekonntes Bachbett in Fließform mit Prall- und Gleithängen entpuppt, als zentrales Motiv ihrer Anlage konnten die TU-Studentinnen Mania Lohrengel, Sophie Holz und Luka Gilic den ersten Preis des mit insgesamt 12 000 Euro dotierten Wettbewerbs für urbane Landschaftsarchitektur erringen.

"Innovation gepaart mit gestalterischem Können zeigt sich in der Fähigkeit, das Hangwasser auf der leicht schrägen Ebene am Fuß des Elbhanges sichtbar und delikat zum Fließen zu bringen und dabei eine Vielzahl von Nutzungs- und Spielmöglichkeiten zu gestatten", hatte die Jury gelobt. Eine Betonrinne, die das Wasser ableitet, soll später die rötliche Farbe des eisenhaltigen Wassers annehmen. Die Jury begrüßte besonders die Ausdruckskraft, die Offenheit des Areals und die spielerische Herangehensweise der Studentinnen. Insgesamt 40 Beiträge aus aller Welt waren eingereicht worden. Der Preis ist nach dem ersten Hamburger Gartendirektor Otto Linne benannt, der mit seinen Ideen die grüne Identität Hamburgs prägte. Er soll junge Studierende und Absolventen fördern und Impulse für die Stadtentwicklung und die Grünanlagen Hamburgs setzen.

pp / Quelle: "TU intern", 4/2010

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.