direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Menschen

Neuer Bauleiter an der TU Berlin

Montag, 19. April 2010

Martin Schwacke
Lupe

Zum 1. April wechselte auch in einem weiteren wichtigen Bereich die Verantwortung: in der Bauabteilung. Hans Joachim Rieseberg geht in den Ruhestand, wird aber noch für einige Zeit beratend tätig sein. Für ihn kommt Martin Schwacke. Nach zwölf Jahren freischaffender Tätigkeit war der Architekt von 2003 bis 2010 Leiter der Bauplanung der FU Berlin sowie stellvertretender Geschäftsbereichsleiter und Leiter der Abteilung Bau-, Anlagen- und Flächenmanagement der Charité Berlin. Neben der Planung und Umsetzung von größeren Bauaufgaben war er bereits seit Mitte der 1990er-Jahre als Berater für die öffentliche Bauverwaltung tätig. 2003 übernahm er deshalb auch für die FU Berlin die Rolle eines Koordinators in den Benchmark- und Evaluierungsprozessen, mit denen die Berliner Politik das Facility Management der drei großen Universitäten auf den Prüfstand stellte.

"Die Alltagstauglichkeit meiner Projekte sowie die Erfüllung unserer baukulturellen Verantwortung sind die wesentlichen Ziele, denen ich mich immer verpflichtet gefühlt habe", sagt Martin Schwacke. "Die Aufgabe an der TU Berlin ist deshalb für mich eine besondere Herausforderung. Gebäude, ihre technischen Anlagen und das gesamte Facility Management müssen dem hohen Anspruch des laufenden Universitätsbetriebes entsprechen."

pp / Quelle: "TU intern", 4/2010

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.