direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Menschen

Abschied von Kurt Kutzler

Montag, 19. April 2010

Verabschiedung von Kurt Kutzler (r.) mit Wissenschaftssenator E. Jürgen Zöllner und HRK-Präsidentin Margret Wintermantel
Lupe

Prominente aus Wissenschaft und Wirtschaft, Wegbegleiter, Freunde, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – viele waren am 18. März gekommen, um Kurt Kutzler nach acht Jahren TU-Präsidentschaft und insgesamt 37-jähriger engagierter Tätigkeit an der TU Berlin einen würdigen Abschied zu bereiten. Seinen Plan, sich einfach davonzustehlen, den Schlüssel abzugeben und sich fortan vor allem der Musik und Mathematik zu widmen, so gab der ehemalige Präsident augenzwinkernd zu, konnte er damit nicht umsetzen. Wissenschaftssenator E. Jürgen Zöllner würdigte dessen hochschulpolitische Verdienste ebenso wie HRK-Präsidentin Margret Wintermantel sowie Kuratoriumsmitglied und KMK-Generalsekretär Erich Thies. Kollegen wie Philosoph Günther Abel, Mathematiker Günter M. Ziegler und UdK-Präsident Martin Rennert wiesen auf die Segnungen der Kreativität hin, auf die Notwendigkeit von Kommunikation und Zeit, zogen feinsinnige Vergleiche seiner Persönlichkeit und seiner Arbeit mit musikalischen Raffinessen. Und auch die Studierenden ließen sich ein witziges Abschiedsschauspiel nicht nehmen. Wenige Tage zuvor hatte Kutzler selbst seine beiden Vizepräsidenten und seine Vizepräsidentin verabschiedet. Jörg Steinbach, acht Jahre lang 1. Vizepräsident, trat am 1. April sein Amt als neuer Präsident an (s. Artikel oben). Johann Köppel kandidierte nicht erneut als 2. Vizepräsident, sondern widmet sich wieder verstärkt der Forschung. Im kommenden halben Jahr wird er mit einem Fulbright Travel Award an der University of Washington in Seattle den Fragen nachgehen, welche treibenden und hemmenden, auch gesellschaftlichen Kräfte bei der Ausbreitung der erneuerbaren Energien jeweils am Werk sind. Gabriele Wendorf wird sich in einer weiteren Amtszeit als 3. Vizepräsidentin weiterhin um wissenschaftlichen Nachwuchs und wissenschaftliche Weiterbildung kümmern.

pp / Quelle: "TU intern", 4/2010

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.