TU Berlin

TUB-newsportalBirgit Kanngießer erhält Röntgenpreis

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Menschen

Birgit Kanngießer erhält Röntgenpreis

Montag, 15. Dezember 2008

Für ihre Entwicklungen neuer Röntgenmethoden in der Mikrostrukturanalytik erhielt TU-Professorin Dr. Birgit Kanngießer Ende November den mit 10 000 Euro dotierten Röntgenpreis der Justus-Liebig-Universität Gießen. Birgit Kanngießer leitet am Institut für Optik und Atomare Physik der TU Berlin die Arbeitsgruppe Analytische Röntgenspektroskopie. Mit ihrer dreidimensionalen Röntgenfluoreszenzanalyse unter Anwendung von Synchrotronstrahlung kann die elementare Zusammensetzung eines Materials analysiert werden, ohne es durch die Messung zu zerstören. Wertvolle Kulturgüter können so unter anderem schonend untersucht werden.

tui / Quelle: "TU intern", 12/2008

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe