direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Studium & Lehre

Studieren ohne Abitur

Dienstag, 18. Dezember 2012

Berlin ist Vorreiter

Etwa zwei Prozent der Studienanfängerinnen und -anfänger deutschlandweit haben kein Abitur, doppelt so viele wie 2007. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE). Dem liegen vor allem erleichterte Zugangsbedingungen und die Einrichtung von entsprechenden spezifischen Studienangeboten zugrunde. Nordrhein-Westfalen, Berlin und Mecklenburg-Vorpommern liegen zwischen 2,2 Prozent und 4,2 Prozent und nehmen damit im deutschlandweiten Vergleich die drei Spitzenplätze ein. Thüringen, Sachsen und das Saarland bilden mit unter einem Prozent die Schlusslichter. Vor allem Berlin zeigt sich beim Studium ohne Abitur als überdurchschnittlich. Die Studienanfängerquote liegt jetzt bei 3,7 Prozent.

www.che.de

tui / Quelle: Hochschulzeitung "TU intern", 12/2012

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.