direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Studium & Lehre

Meldungen

Montag, 19. November 2012

AStA ist umgezogen

/tui/Zum Start des neuen Semesters konnte der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) neue Räume im Gebäude für Thermodynamik und Kältetechnik beziehen. Das sogenannte TK-Gebäude befindet sich auf dem Südcampus zwischen Hauptgebäude und Uni-Bibliothek. Der Umzug aus den Kellerräumen im Erweiterungsbau war notwendig geworden, um größere und hellere Räumlichkeiten für die Beratungen zu schaffen. Ein Aufzug befindet sich im Bau, sodass das Gebäude noch nicht barrierefrei zugänglich ist. Bei Anruf wird jedoch für Abhilfe gesorgt, so der AStA.
Tel.: 314–2 56 83
http://asta.tu-berlin.de

Erfolgreiche Kampagne der TU9

/tui/ Die „TU9-Rekrutierungskampagne für Nachwuchsingenieure“ ist nicht nur ein „Ausgewählter Ort 2012“ im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“, sondern auch der Bundessieger in der Wettbewerbskategorie Bildung geworden. Mit der Kampagne wollen die technischen Universitäten, die sich zum Verein „TU9“ zusammengeschlossen haben und zu denen auch die TU Berlin gehört, gezielt dem Ingenieurmangel entgegenwirken. Ziel ist es, internationalen Nachwuchs für die Studiengänge Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) zu rekrutieren. Dazu sind die „TU9“ auf internationalen Studierendenmessen vertreten, werben an den deutschen Auslandsschulen für ein MINT-Studium in Deutschland und laden begabte ausländische Schüler zu einer Probestudienwoche in Deutschland ein. Der Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ wird seit 2006 von der Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ gemeinsam mit der Deutschen Bank realisiert.
www.tu9.de
www.land-der-ideen.de

Neues vom Studentendorf

/tui/ Das Studentendorf Schlachtensee feiert am 24. November 2012 gleich zwei Jubiläen. Die Studentische Selbstverwaltung des Studentendorfes kann auf 40 Jahre Vereinsgeschichte zurückblicken, ebenso jährt sich der Gründungstag der Studentendorf-Genossenschaft zum zehnten Mal. Im Januar 2013 ist außerdem Baubeginn eines neuen Studentendorfes. Es entsteht nach dem Vorbild des Studentendorfes Schlachtensee im Berliner Südwesten in Berlin-Adlershof und wird 377 Wohnplätze und Gästezimmer in zehn Gebäuden bieten.
Für Herbst 2014 ist der Einzug geplant. Der Eintritt für die Jubiläumsgala kostet für Studierende 8 Euro.
www.studentendorf-berlin.com

Zeppelin-Preis für Nachwuchswissenschaftler

/tui/ Dipl.-Ing. Kai Loftfield hat für seine Diplomarbeit „Vergleich zweier Algorithmen zur breitbandigen Schätzung der Windvektorkomponenten in der Flugzeuglängsbewegung“ den Zeppelin-Stiftungs-Preis 2012 der Stadt Friedrichshafen erhalten. Inzwischen ist er als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Institut für Luft- und Raumfahrt im Fachgebiet Flugmechanik, Flugregelung und Aeroelastizität bei Prof. Dr.-Ing. Robert Luckner tätig. Die Verleihung des mit 1500 Euro dotierten Preises fand im Rahmen eines Festaktes der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt – Lilienthal-Oberth während des 61. Deutschen Luft- und Raumfahrtkongresses am 10. September 2012 in Berlin statt.

Mehr Service für Studienbewerber

/tui/ Die TU Berlin startet als erste Berliner Hochschule mit dem „Dialogorientierten Serviceverfahren“ (DoSV). Sie wird mit den Studiengängen Maschinenbau, Verkehrswesen sowie Werkstoffwissenschaften zum Sommersemester 2013 an dem Bewerbungsverfahren teilnehmen. Das DoSV startete am 15. November 2012. Durch das Verfahren werden Mehrfachzulassungen vermieden, Studienplätze schneller vergeben und die Transparenz im Zulassungsverfahren erhöht. Es handelt sich um ein bundesweites System zur Koordinierung der Bewerbungen und Zulassungen in örtlich zulassungsbeschränkten Studiengängen. Das DoSV unterstützt die Hochschulen bei ihren Zulassungsverfahren durch den Abgleich der durch die Bewerberinnen und Bewerber angenommenen Zulassungsangebote. Bewerberinnen und Bewerber können im „Hochschulstart-Bewerbungsportal“ den Status ihrer Bewerbungen abrufen sowie Zulassungsangebote einsehen und annehmen. Sobald Studierende ein Zulassungsangebot angenommen haben, nehmen ihre weiteren Bewerbungen nicht mehr am Verfahren teil. Dadurch stehen bereits frühzeitig mehr Studienplätze für andere zur Verfügung. Die TU Berlin hat frühzeitig begonnen, ihre Zulassungsverfahren unter Einsatz moderner Informationstechnologien zu optimieren. Bereits jetzt kann man sich an der TU Berlin online bewerben und einschreiben. Mit dem DoSV wird das Verfahren noch einfacher, schneller und transparenter.
www.hochschulstart.de

Traumfach oder im falschen Film?

/tui/ Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Auf Kurs?“ lädt die Studienberatung am Dienstag, den 13. November, zu einer Infoveranstaltung zum Thema „Job im Studium“ ein. Studierende und Experten sagen, was funktioniert, wie viel man darf und was es zu beachten gilt. Am Dienstag, den 27. November, lautet das Thema: „Hilfe, ich bin im falschen Film!“ Wer feststellt, dass sich das Traumfach doch als gar nicht so geeignet herausgestellt hat, dem erklärt hier die Studienberatung, welche Alternativen es gibt.
Ort: TU-Hauptgebäude, H 110, 18 Uhr

Tagung Sprachwissenschaft

/tui/ Studierende der vier Berliner Universitäten organisieren gemeinsam vom 21. bis zum 25. November 2012 die 52. „Studentische Tagung Sprachwissenschaft“ an der Freien und an der Technischen Universität Berlin. Studierende sind eingeladen, einen Vortrag zu halten, zum Beispiel zu einer Seminar- oder Abschlussarbeit, oder einfach zuzuhören. In diesem Rahmen findet auch die Bundesfachschaftentagung (BuFaTa) statt. Hier sollen Inhalte und Formen der bundesweiten Vernetzung der sprachwissenschaftlichen Fachschaften bestimmt werden. Das Angebot richtet sich sowohl an Studierende der Sprachwissenschaften als auch an andere Interessierte.

www.stuts52.de/

Daten und Fakten zur Lehrerbildung

/tui/ Der Anfang November 2012 veröffentlichte „Monitor Lehrerbildung“ des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) bietet mit aktuellen Informationen und Daten eine übersichtliche und umfassende Darstellung des Lehramts-Studiums. Die Internetplattform ermöglicht so eine vertiefte Beschäftigung mit der ersten Phase der Lehrerbildung.
www.che.de

Quelle: Hochschulzeitung "TU intern", 11/2012

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.