direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Studium & Lehre

Austausch in der „Venture Zone“

Mittwoch, 04. April 2012

Das Zentrum für Entrepreneurship stellt sein „EXIST – GründerUNIversum“ vor

In der neuen "Venture Zone" tauschen Frederic Woywod, Tobias Hönig und Alexander Barge (v. l.) in anregender Atmosphäre Gründungsideen aus
Lupe

Tausende von jungen Menschen treffen tagtäglich auf dem TU-Campus aufeinander: in den Lehrveranstaltungen, in den Laboren der verschiedenen Fakultäten, auf der Wiese, in der Cafeteria. Sie ist ein Nährboden für neue Ideen, für Innovation und Kreativität. Anfänglich vielleicht versponnen wirkende, vage Ideen können zu erfolgreichen Produkten und zu Unternehmensgründungen reifen.

Dieses Potenzial will die TU Berlin weiterpflegen und nutzen: Das Zentrum für Entrepreneurship steht mit seiner geballten Erfahrung bereit, die vage Idee professionell zu begleiten. Hunderte von Ideen wurden mit dem Zentrum für Entrepreneurship und dem dazugehörigen Gründungsservice bereits professionell vorangebracht und mit Räumen, Stipendien und mehr unterstützt.

Vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie und vom Europäischen Sozialfonds hat der Gründungsservice nun das Projekt „EXIST – GründerUNIversum“ eingeworben, um noch bessere Unterstützung zu geben. Dafür wurde die neue „Venture Zone“ im Eingangsbereich des Mensagebäudes an der Hardenbergstraße eingerichtet. Hier wird kostenfreier Platz für Studierende bereitgestellt, die an ihrer Idee feilen wollen.

Solche Büro- und auch Werkstatträume gibt es zum Beispiel auch in der Gründungswerkstatt auf dem Campus und in den Fakultäten selbst in sogenannten Gründungsinseln. Gründungsinteressierte werden beraten zu allen Ebenen einer Produktentwicklungsphase, auch zu Management und Personalfragen. Kontakte zu Kapitalgebern sind genauso vorbereitet wie Kontakte zu anderen Gründern. Der Gründungs-Community an der TU Berlin wird dann ein Online-Portal zur Verfügung stehen. Darüber wird man künftig neueste Infos austauschen, darüber soll der Kreativität weiterer Anschub geleistet werden. Das aufeinander abgestimmte Konzept der Gründerunterstützung wird flankiert von Lehrveranstaltungen der Entrepreneurship School, die auch wissenschaftlich das Gründen untersucht sowie Gründer ausbildet. Das Zentrum für Entrepreneurship mit dem Gründerzentrum wird so zum Motor und Moderator der Gründungsprofilierung der TU Berlin.

www.gruendung.tu-berlin.de

tui / Quelle: Hochschulzeitung "TU intern", 4/2012

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.