direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Studium und Lehre

Zum Studium ins Ausland

Freitag, 14. Oktober 2011

Erwin-Stephan-Preisträger ausgezeichnet

Wer an der TU Berlin besonders schnell und gut studiert, hat beste Aussichten auf einen Erwin-Stephan-Preis, der bereits seit 1991 zweimal im Jahr an Absolventinnen und Absolventen vergeben wird. Das Preisgeld von 4000 Euro ist als Unterstützung für Forschungs- und Studienaufenthalte im Ausland vorgesehen. In diesem Semester können folgende Preisträger mit dem Schmieden von Reiseplänen beginnen:Anselm Busse, 1984 in Berlin geboren, schloss sein Studium der Technischen Informatik nach zehn Fachsemestern "mit Auszeichnung" ab. Mit dem Preisgeld möchte er einen Forschungsaufenthalt an der Universidade Federal do Rio Grande do Sul in Porto Alegre, Brasilien finanzieren. Der 23-jährige Bonner Airlangga Arya Janitra Sudarga Tjakraatmadja benötigte für sein Diplomstudium Chemie nur sieben Fachsemester und bestand mit "sehr gut". Er plant bei seinem Auslandsaufenthalt, seine Promotion voranzutreiben und seine englischen Sprachkenntnisse zu vertiefen. Clara Franziska Maria Weber aus Titisee-Neustadt absolvierte mit 27 Jahren ihr Architekturstudium. Nach zehn Fachsemestern schloss sie es "mit Auszeichnung" ab. Clara Weber wird das Preisgeld für ein Ph.D.-Studium der Umweltpsychologie an der University of Surrey, Guildford, Großbritannien, verwenden.

Verliehen wird der Erwin-Stephan-Preis von der "Helene und Erwin Stephan-Stiftung". Die Übergabe der Urkunden findet im Rahmen des Erstsemestertages am 19. Oktober um 11 Uhr im Audimax statt.

ehr / Quelle: Hochschulzeitung "TU intern", 10/2011

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.