direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Studium & Lehre

Meldungen

Montag, 18. Oktober 2010

Rückerstattung von der S-Bahn

/tui/ Infolge des eingeschränkten S-Bahn-Betriebs im Jahr 2009 hatte der AStA eine Entschädigung in Form von Verrechnungsschecks erwirkt. Diese wurden an alle Studierenden verschickt, die am 1.12.2009 ein Semesterticket besaßen und die keinen Zuschuss aus dem Sozialfonds erhalten haben. Wer keinen Scheck bekommen hat, kann sich noch bis zum 29. 10. 2010 an das Semesterticketbüro der TU Berlin wenden. Wegen des weiterhin eingeschränkten Betriebs wurde der Beitrag zum Semesterticket anteilig für November und Dezember um 2/6 reduziert.
http://asta.tu-berlin.de/beratung_service/semtix-buro/semesterticket-ruckerstattung

Mensa-Informationen auf Englisch

/tui/ Der Speiseplan des Studentenwerks Berlin ist jetzt auch auf Englisch aus dem Internet abrufbar. Das Studentenwerk will damit der Tatsache Rechnung tragen, dass jeder Sechste der Berliner Studierenden aus dem Ausland kommt. Rund 3500 Produktbezeichnungen wurden dafür ins Englische übersetzt.
www.studentenwerk-berlin.de/en/mensen/speiseplan

Deutschlandstipendium kommt in Gang

/tui/ Im Sommersemester 2011 soll das nationale Stipendienprogramm des Bundesbildungsministeriums starten. Rund 10 000 Stipendien von monatlich 300 Euro sind zunächst vorgesehen. Die Hälfte davon zahlt der Bund, die andere Hälfte sollen das jeweilige Bundesland sowie die Wirtschaft tragen, von der die Hochschulen das Geld einwerben sollen. Für das Personal, das dafür und für die Verwaltung an den Hochschulen notwendig ist, will die Bundesministerin sieben Prozent der Mittel, die die Hochschule von privater Seite einwirbt, übernehmen. Außerdem plant das Ministerium, Schulungen für diese Hochschulbeschäftigten anzubieten. Mittelfristig sollen mit den sogenannten „Deutschlandstipendien“ rund 160 000 Studierende, also acht Prozent der deutschen Studierendenschaft, gefördert werden.
www.bmbf.de

Siemens-Schülerwettbewerb zur Ressourcenschonung

/tui/ Unter dem Motto "Heute schon(en). An morgen denken! Ressourcen intelligent nutzen" dreht sich der diesjährige Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler in Mathematik, Naturwissenschaften und Technik, den die Siemens Stiftung ausgeschrieben hat, um Themen wie Trinkwasser, Ackerboden, Rohstoffe oder Energie. Dabei geht es um Preise im Gesamtwert von 100 000 Euro. Bewerben können sich Schülergruppen oder Klassen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und von Deutschen Auslandsschulen in Europa, die Ideen im Zusammenhang mit der Unterwelt entwickeln. Die Sieger werden in einem mehrstufigen Verfahren ausgewählt. Die eingereichten Arbeiten werden von fachlichen Experten aus der TU Berlin, der TU München und der RWTH Aachen begutachtet. Bewerbungsschluss für die Online-Anmeldung ist der 12. November 2010. Der Schülerwettbewerb der Siemens Stiftung ist auch "Ausgewählter Ort 2010" im Rahmen des bundesweiten Innovationswettbewerbs "365 Orte im Land der Ideen".
www.siemens-stiftung.org/schuelerwettbewerb

/ Quelle: "TU intern", 10/2010

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.