direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Studium & Lehre

Gimme One! Gender Diversity in der Praxis

Montag, 22. Februar 2010

Wie unternehmerisches Handeln für Männer und Frauen gleichermaßen attraktiv werden kann

Wie gewährleiste ich in meiner Lehre, dass sich die Potenziale von männlichen und weiblichen Studierenden mit und ohne Migrationshintergrund gut entfalten? Was genau hat es mit den DFG-Gleichstellungsstandards auf sich? Wie lassen sich Berufungskommissionen gestalten, damit Wissenschaftlerinnen gute Chancen auf dem Weg an die Spitze bekommen? Und: Wie wird der ambitionierte Frauenförderplan in der täglichen Praxis lebendig?

Diese und andere Fragen waren Gegenstand dialogorientierter und statusübergreifender Tafelrunden auf der ersten "Lernwerkstatt" der Fakultät Wirtschaft und Management am 22. Januar 2010. Die gut 35 Teilnehmenden der Tafelrunden tauschten sich über verschiedene Themenschwerpunkte aus und orientierten sich insbesondere an drei Fragen: Worin besteht eigentlich das Problem? Welche Ziele lassen sich definieren, um die Hürden zu überwinden? Welche Maßnahmen werden gebraucht?

Deutlich wurden geschlechterspezifische Schieflagen, wie etwa Studien- und Karrierebarrieren mit Blick auf Vereinbarkeitsfragen oder auf Selbstpräsentationen, fehlende Rollenvorbilder und nach wie vor Geschlechterklischees, wie etwa die häufigere und aktivere Darstellung von Männern, bei insgesamt geringer Vielfalt aller Geschlechter. Deutlich wurde auch, dass zum Beispiel in der "Entrepreneurship"-Ausbildung gefragt ist, wie unternehmerisches Handeln für Männer wie für Frauen gleichermaßen attraktiv werden kann. Was nehmen die Teilnehmenden am Ende der Werkstatt mit? Ein positives Feedback, konkrete Ideen für die Potenzialentwicklung und -orientierung in den Fachbereichen, die Erkenntnis, dass gute Lehre und die Vermittlung von Gender Diversity alle Geschlechter etwas angeht; das Interesse an weiterem Kompetenzaufbau im Feld und an der Entwicklung einer Learning Community. Die Werkstatt wurde in Kooperation mit der Fakultätsleitung, der Frauenbeauftragten, der AG Frauenförderplan und der Gastprofessur durchgeführt. Weitere Werkstätten befinden sich in Planung …

Prof. Dr. Claudia Neusüß, Fachgebiet Gender Diversity in den Wirtschaftswissenschaften / Quelle: "TU intern", 2/2010

"TU intern" Februar 2010

  • Online-Inhaltsverzeichnis [1]
  • Hochschulzeitung "TU intern" - Februar 2010 [2]
  • Neues Profil: Die TU Berlin 2000 – 2010 (Sonderbeilage) [3]
------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.
Copyright TU Berlin 2008