direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Studium & Lehre

Projekt GET-IT! zur Förderung technikinteressierter Schülerinnen erhält 265000 Euro

Donnerstag, 16. Juli 2009

Im Flugsimulator: Moderne Technik begeistert auch Mädchen
Im Flugsimulator: Moderne Technik begeistert auch Mädchen
Lupe

Das Projekt GET-IT! der Fakultät IV Elektrotechnik und Informatik wird mit 265000 Euro für den Zeitraum von zwei Jahren aus dem Europäischen Sozialfonds ESF gefördert. "GET-IT!" steht für "Girls, Education, Technology" und hat zum Ziel, mehr Schülerinnen für Naturwissenschaften und Technik, speziell für die Informatik, Elektrotechnik, Physik und Mathematik zu interessieren, um nachhaltig den Anteil der Studentinnen in den Fächern der Informatik und Elektrotechnik zu erhöhen. Ein zweites Ziel ist es, die Sensibilität gegenüber Genderthemen von Lehrkräften in den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) zu verbessern. Geleitet wird GET-IT! von Prof. Dr. Hans-Ulrich Heiß, Studiendekan der Fakultät IV und Leiter des Fachgebietes Kommunikations- und Betriebssysteme. In der Informatik sind an der TU Berlin zurzeit 14 Prozent der Studierenden weiblich, in der Elektrotechnik sind es acht Prozent. "Unser Ziel ist es, durch ein tragfähiges Gesamtkonzept das Interesse der Schülerinnen an Technik- und Informatikthemen nachhaltig zu wecken", sagt Projekt-entwicklerin und -koordinatorin Bettina Liedtke. Dies sei nur durch die enge Vernetzung von Schule und Universität sowie Unternehmen und Forschungsinstituten möglich. Aus diesem Grund unterzeichnete Hans-Ulrich Heiß am 1. Juli 2009 Kooperationsvereinbarungen mit fünf Berliner und zwei Brandenburger Schulen. So werden ab September jeweils zwei Professorinnen oder Professoren zu einem ausgewählten Thema sprechen und es aus ihren unterschiedlichen Forschungsperspektiven vorstellen. Außerdem werden Besuche von Vorlesungen, Exkursionen in Betriebe oder Forschungsinstitute und die Teilnahme an Arbeitsgemeinschaften und am Projektlabor der Fakultät organisiert, die alle einem Thema gewidmet sind, das im Unterricht behandelt wird. "Mit GET-IT! läuten wir eine neue Ära im Bereich der weiblichen Nachwuchsförderung an unserer Fakultät ein", so Heiß.

Sybille Nitsche / Quelle: "TU intern", 7/2009

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.