direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Studium & Lehre

"Ich bin für fast jeden Sport zu begeistern"

Mittwoch, 17. Juni 2009

TU-Sportschütze Steffen Wenzel über die Vereinbarkeit von Sport, Ehrenamt und Studium

Steffen Wenzel
Steffen Wenzel
Lupe

Anfang Juni 2009 richtete die TU Berlin zum dritten Mal hintereinander gemeinsam mit dem Polizeisportverein Olympia Berlin die Deutschen Hochschulmeisterschaften im Sport- und Bogenschießen aus. Schirmherr der Veranstaltung war Prof. Dr. Kurt Kutzler, Präsident der TU Berlin. Die studentischen Sportlerinnen und Sportler traten in einer Wettkampfgemeinschaft aller Berliner Hochschulen an. Zu ihnen gehört der TU-Student der Luft- und Raumfahrt Steffen Wenzel, 22. Er engagiert sich auch ehrenamtlich für seinen Sport, sowohl an der TU Berlin als auch im Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverband (adh). Seit Herbst 2008 ist er stellvertretender Sportreferent und gehört dem Rat der Zentraleinrichtung Hochschulsport (ZEH) an. Außerdem ist er gewähltes Mitglied des Sportreferateausschusses (SRH)  des adh.

Warum hast Du Dich zur Wahl gestellt und wie bist Du 2008 zum Amt des stellvertretenden Sportreferenten gekommen?

Als Leistungssportler im Bereich Sportschießen kannte ich den adh durch verschiedene Veranstaltungen. Ich wollte aktiv im adh mitarbeiten und ein guter Ausgangspunkt dafür ist meiner Meinung nach das Sportreferat an der Hochschule.

Wie kannst Du dieses Ehrenamt mit Deinem Studium vereinbaren?

Mein Studium dauert durch den Leistungssport und meine Ehrenämter etwas länger. Durch die TU Berlin bekomme ich aber eine sehr gute Unterstützung, beispielsweise eine Förderung als Spitzensportler, wodurch ich Studium und Sportverbundenheit sehr gut miteinander kombinieren kann.

Was ist die Aufgabe des Rats der ZEH?

Mitglieder im Rat der ZEH sind Sportlehrer, Verwaltungsmitglieder, die Hochschulsportleitung sowie zwei Studierendenvertreter. Der Rat ist ein Kontrollgremium, das unter anderem den Haushalt, die Gebührenordnung und das Sportprogramm verabschiedet sowie für die Einstellung von Sportlehrern verantwortlich ist.

Welche Mitwirkungsmöglichkeiten haben die Studierenden im Rat?

Der Rat tagt ein- bis zweimal jährlich. Wir können in unserer zweijährigen Amtszeit Anträge einbringen und haben das gleiche Stimmrecht wie die hauptamtlichen Vertreterinnen und Vertreter. …

Woher kennt Ihr die Wünsche der Studierenden für den Hochschulsport?

Nun ja, wir studieren zum einen selbst und kennen so die Bedürfnisse der Studierenden ganz gut. Zum anderen nehme ich an vielen Angeboten des Hochschulsports, wie beispielsweise an Badminton oder Fitness, teil und bekomme so einen guten Einblick in die aktuelle Situation. Außerdem tausche ich mich regelmäßig mit meinen Kommilitonen aus.

Haben Studierende der TU Berlin im letzten Jahr an Wettkämpfen des adh teilgenommen?

Die Sportlerinnen und Sportler der TU Berlin sind bei zahlreichen Deutschen und Internationalen Deutschen Hochschulmeisterschaften gestartet und haben dort vordere Plätze belegt. Sie gewannen Medaillen im Fechten, Fußball, in Leichtathletik, Sportschießen, Wellenreiten und weiteren Sportarten. Ich selbst bin seit 13 Jahren Sportschütze beim SGi Frankfurt/Oder, für den ich auch in der Regionalliga starte. Nebenbei bin ich für fast jeden Sport zu begeistern, wenn das Studium es zulässt.

Was sind Deine Ziele im adh-Sportreferateausschuss für den Rest der Legislaturperiode?

Ich möchte die Sicht der Bachelor- und Masterstudierenden in den Ausschuss einbringen. Die Umstellung auf das duale System wird für den adh in den nächsten Jahren ein wichtiges Thema darstellen. Es ist wichtig, den Bachelorstudierenden zu vermitteln, dass das Ehrenamt auch weiterhin eine Rolle neben dem Studium spielen muss. Außerdem gilt es, das Sportreferat durch Anreize, wie zum Beispiel Credit-Points, für diese Studierenden reizvoll zu machen. Des Weiteren unterstütze ich die Bestrebungen des SRA, die Parität im adh konsequent durchzusetzen.

Welche Ziele hast du Dir für dieses Jahr gesteckt?

Ich möchte in der Männermannschaft Fuß fassen und wünsche mir eine erfolgreiche Saison 2009. Parallel dazu will ich meine Bachelorarbeit schreiben.

Übrigens: Vom 1. bis 12. Juli 2009 findet im serbischen Belgrad die 25. Sommeruniversiade statt. 
www.adh.de

Das Gespräch führte Christian Bäz, badh, Sportreferateausschuss / Quelle: "TU intern", 6/2009

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.