direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Studium & Lehre

Bologna

Montag, 18. Mai 2009

Zwischenbilanz der europäischen Studienreform

In absehbarer Zeit werden alle deutschen Hochschulen ihre Studiengänge komplett auf das nach der Bologna-Erklärung 1999 angestrebte Bachelor- und-Master-System umgestellt haben. Magister- und Diplomstudiengänge wird es dann nicht mehr geben. Zehn Jahre nach dem folgenreichen Treffen der europäischen Bildungsminister hat nun das Institut für Hochschulforschung in Wittenberg (HoF Wittenberg) eine Zwischenbilanz des tief greifenden Systemwechsels gezogen. Eine solche sei deswegen notwendig, so der Studienleiter Martin Winter, weil viele Effekte noch nicht abschließend festgestellt oder gar bewertet werden könnten.

Die Schaffung eines einheitlichen Hochschulraums in Europa sollte, so die damalige Erklärung, im Jahre 2010 abgeschlossen sein. Welche Auswirkungen das neue Studiensystem auf die Studienqualität, den Berufsverbleib und auf die Entwicklung des gesamten Hochschulwesens haben wird, so der Autor, werde allerdings auch 2010 noch nicht vollends geklärt sein. Dennoch führt er einige praktische und empfehlenswerte Möglichkeiten im Umgang mit der Reform auf. Der Bericht steht zum Download zur Verfügung. Eine gedruckte Version kann beim HoF Wittenberg bestellt werden.

Martin Winter: Das neue Studieren. Chancen, Risiken, Nebenwirkungen der Studienstrukturreform: Zwischenbilanz zum Bologna-Prozess in Deutschland, Wittenberg 2009

pp / Quelle: "TU intern", 5/2009

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.