direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Studium & Lehre

Verantwortung lernen und handeln

Montag, 14. April 2008

Angebote der Landeszentrale für Politische Bildungsarbeit

Sich eigenständig ein Urteil bilden zu können über Politik, Gesellschaft und Wissenschaft - das ist das Ziel der meisten Studierenden. Dabei helfen können die Publikationen der Berliner Landeszentrale für Politische Bildung. Sie nimmt unter den öffentlichen Einrichtungen Berlins eine besondere Stellung ein. Überparteilich - so lautet ihr öffentlicher Auftrag - soll sie die politische Bildung in Berlin fördern und die Bereitschaft unterstützen, Verantwortung für die Demokratie zu übernehmen. "Mit unseren Publikationen, zunehmend auch aus dem Bereich der neuen Medien, wollen wir Menschen helfen, sich über unterschiedliche Positionen in der Gesellschaft ein Urteil zu bilden und dann ihre Position sachlich zu vertreten und verantwortlich zu handeln", sagt Dr. Udo Wetzlaugk, stellvertretender Leiter der Berliner Landeszentrale. "Denn politisches Bekenntnis und das aktive Eintreten für politische Ziele setzen die Kenntnis von Sachverhalten und unterschiedlichen Positionen voraus. Deswegen wendet sich unsere Einrichtung auch an diejenigen, denen ‚die Politik‘ bisher überhaupt fremd ist."

Berlin in Geschichte und Gegenwart, sein politisches System einschließlich der Wahlen und seine Rolle als Hauptstadt bilden einen thematischen Schwerpunkt der rund 250 Titel, ebenso wie die deutsche Einheit und die Aufarbeitung der deutschen Vergangenheit. Zugleich werden gesellschaftliche Entwicklungen aufgegriffen wie die Folgen der neuen Technologien, Europa, politische, wirtschaftliche und sozialstaatliche Veränderungen oder Fragen der Geschlechterdemokratie. Weitere Themen sind die Rechtsextremismusprävention, Migration und Integration, der Dialog und Austausch der Kulturen und Religionen sowie zivilgesellschaftliches Engagement. Einen aktuellen Themenschwerpunkt bilden das Jahr 1968 und seine Folgen in West und Ost. Hierzu stehen drei Neuerscheinungen zur Verfügung.

Für einen Großteil der Materialien, die vor Ort abgeholt werden müssen, wird eine Bereitstellungspauschale von 2 bis 4 Euro erhoben, in Ausnahmefällen von 6 Euro. An der Urania 4-10 (Ecke Kurfürstenstraße), 10787 Berlin-Schöneberg.   

 

tui / Quelle: "TU intern", 4/2008

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.