direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Studium & Lehre

Material für die Schule

Montag, 14. Juli 2008

Gegen Intoleranz und Diskriminierung

Stereotype Vorstellungen von Juden, verkürzte und verzerrte Wahrnehmungen des Nahost-Konflikts bis hin zu manifesten judenfeindlichen Einstellungen sind auch heute noch bei jungen Menschen weltweit verbreitet. Das OSZE-Büro für Demokratische Institutionen und Menschenrechte und das Anne-Frank-Haus in Amsterdam erarbeiteten deshalb gemeinsam mit Experten aus zehn Ländern innovative Unterrichtsmaterialien, die sich mit verschiedenen Aspekten des Antisemitismus beschäftigen. Die deutsche Ausgabe haben das Zentrum für Antisemitismusforschung der TU Berlin (ZfA) und das Fritz-Bauer-Institut in Frankfurt/Main gemeinsam entwickelt. Das Unterrichtsmaterial besteht aus drei Teilen: Es thematisiert jüdische Geschichte und Antisemitismus in Europa bis 1945, aktuelle Formen des Antisemitismus sowie den Antisemitismus als eine Form der Intoleranz und Diskriminierung von Minderheiten.

Die Bundeszentrale für politische Bildung stellt diese Materialien in hoher Auflage für Schule und außerschulische Bildungsarbeit zur Verfügung. Das Anne-Frank-Zentrum in Berlin bietet bundesweit Einführungen für Lehrer und Multiplikatoren an.

tui / Quelle: "TU intern", 7/2008

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.