direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Studium & Lehre

Der Weg zum richtigen Stipendium

Montag, 14. Juli 2008

Ein unausrottbares Vorurteil lautet: Stipendien gibt es nur für Einser-Kandidaten. Und auch erst ab dem Hauptstudium. Falsch! Die großen Stiftungen, staatlichen Förderwerke oder kirchlichen und auch privaten Stiftungen legen meist viel mehr Wert auf persönliche Interessen und fachliches Engagement. Neu ist zum Beispiel das "Stipendium auf Probe", das die Friedrich-Ebert-Stiftung anbietet und für das man sich bereits vom ersten Semester an bewerben kann. Für alle aber gilt: Selbstbewerbung! Viele junge Leute bewerben sich oft aus Unkenntnis nicht.

Tatsächlich muss man etwas Zeit investieren auf der Suche nach dem richtigen Stipendium. Es gibt eine Fülle potenzieller Geldgeber. Der Studierendenservice der TU Berlin bietet auf seinen Seiten eine Zusammenstellung wichtiger öffentlicher Stipendiengeber. Eine ausführliche Suchmaschine mit Links zu vielen privaten Stiftungen bietet darüber hinaus zum Beispiel der Deutsche Stifterverband sowie der Bundesverband deutscher Stiftungen. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat soeben eine neu überarbeitete Broschüre herausgegeben, die wichtige Tipps, Links und Adressen zu Stipendiengebern enthält. Sie ist per Mail zu bestellen über: . Nur suchen muss man noch alleine!    

KoKo / Quelle: "TU intern", 7/2008

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.