direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Studieren an der TU Berlin

Plan für den "Grünen Campus"

Montag, 18. Juni 2007

Studierende der Landschaftsplanung beteiligen sich an der Umgestaltung des Unigeländes

privat. Hindernis Bordsteinkante auf dem Campus
Lupe

Auf den Wegen des Campusgeländes gibt es enorme Hindernisse für Kinderwagen und Rollstühle. Das war das Ergebnis der ersten Untersuchungen von Studierenden der Landschaftsplanung, die sich mit ihren Projekten und Ideen an der geplanten Umgestaltung des TU-Campus beteiligen. 34 Studierende eines Hauptstudienprojekts, betreut von Prof. Cordula Loidl-Reisch, Fachgebiet Landschaftsbau/Objektbau, und Dipl.-Ing. Anja Schmidt, Fachgebiet Ingenieurbiologie, können demnächst ihre Konzepte der Bauabteilung und deren Leiter Hans-Joachim Rieseberg vorstellen. Die beiden Projekte "Campus grün" und "Campus en détail, Campus real" befassen sich mit unterschiedlichen Campusbereichen.

Mit analytischen und entwurfstechnischen Methoden sucht das Projekt "Campus en détail, Campus real" neue Lösungen für die Freiraumgestaltung des südlichen Campusgeländes. Untersucht werden Barrierefreiheit, Materialien, Farben der Fassaden, Sichtbeziehungen, Bewegungsmuster und kleinklimatische Verhältnisse. Die Studierenden testeten das Gelände selbst mit Rollstühlen und Kinderwagen. Die ermittelten räumlichen Potenziale und Defizite fließen in die anschließende Entwurfsarbeit ein.

"Campus grün" beschäftigt sich mit dem campusseitigen Eingangsbereich der Mensa. Hier wird, neben Ideen zur baulichen Umgestaltung, vor allem die Verwendung der Pflanzen betrachtet. Für eine erste Bestandsaufnahme wird das Gelände erkundet, der Charakter der Fläche und die Arten ihrer Nutzung betrachtet, neue Pflanzkonzepte mit und ohne die Einbeziehung der Bestandsvegetation entworfen. Erst der Entwurfsplan gibt näheren Aufschluss über die Pflanzenwahl, gestalterische Maßnahmen und detaillierte Kosten. Eine anschließende Ausführungsplanung soll die Umsetzbarkeit der studentischen Entwürfe überprüfen.

Mehrere Termine mit der Bauleitung im Semester sorgen für Realitätsnähe der Projekte. Höhepunkt wird die öffentliche Abschlusspräsentation zum Tag der offenen Tür sein. Termin: 20. Juli 2007 im EB-Gebäude am Ernst-Reuter-Platz.

Josephine Hansen, Benjamin Nägel, Christiane Wendler, Studierende der Landschaftsplanung / Quelle: "TU intern", 6/2007

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.

Diskutieren Sie mit

Schreiben Sie uns
Ihre Meinung