direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Internationales

Hilfe beim Studieneinstieg

Montag, 18. Juni 2012

Hochschulgruppe vernetzt Absolventen Deutscher Auslandsschulen

Sie kommen aus allen Teilen der Welt und studieren an der TU Berlin: die Mitglieder der Hochschulgruppe „TU9 DANA“ (Deutsche Auslandsschulen – Netzwerk für Absolventen). Im Januar 2012 fand die Gründungsveranstaltung der neuen Studierendenvereinigung statt, die sich vor allem an Studierende richtet, die ihre Hochschulzugangsberechtigung im Ausland an einer Deutschen Auslandsschule erworben haben. Die Mitglieder wollen Absolventen Deutscher Auslandsschulen unter anderem durch Informationsveranstaltungen und Workshops beim Studium an der TU Berlin unterstützen, so schreiben sie es in ihrer Satzung. Ebenso stehen Networking und Mentoring auf dem Programm der Hochschulgruppe.

Zum Beweggrund, „TU9 DANA“ als Hochschulgruppe zu etablieren, sagt der gerade gewählte Vorstandsvorsitzende Martin Mahler: „Als Hochschulgruppe bekommen wir für ,TU9 DANA' Räume an der TU Berlin und haben bessere Möglichkeiten, auf uns und unsere Veranstaltungen hinzuweisen. Schließlich wollen wir internationalen Studienanfängern schon beim Einstieg helfen und dazu müssen wir Präsenz zeigen.“ Aufgewachsen in Griechenland, kennt der Student der Luft- und Raumfahrttechnik die Herausforderungen für internationale Studienanfänger, die über Wohnungssuche und Immatrikulationsformalitäten hinausgehen.

Absolventinnen und Absolventen Deutscher Schulen besitzen zwar ein deutsches Abitur, dennoch ist der Kulturschock nicht zu unterschätzen. „Man hat in der Schule die berühmtesten deutschen Werke interpretiert und das deutsche Grundgesetz gelernt. Aber man weiß nicht, was für Feiertage es in Deutschland gibt und wie die aktuelle Nachrichtenlage ist“, erklärt Julia-Anne Scholz, Absolventin der Deutschen Schule Schanghai und Studentin des Wirtschaftsingenieurwesens. „Da ist es enorm hilfreich, wenn man einen Freundeskreis gefunden hat, der für diese Situation Verständnis aufbringt und einem mit Rat zur Seite steht.“

Die neu gegründete Hochschulgruppe ist Teil des Netzwerks „TU9 DANA Deutsche Auslandsschulen – Netzwerk für Absolventen“, das 2008 von der TU9-Allianz ins Leben gerufen wurde und alle TU9-Universitäten umfasst. TU9, das sind die neun führenden Technischen Universitäten in Deutschland, zu denen auch die TU Berlin gehört. Gemeinsam bieten sie einen besonderen Beratungsservice für die 140 Deutschen Schulen im Ausland und weitere ausländische Schulen mit erweitertem Deutschunterricht an. Die Absolventen dieser Schulen haben aufgrund ihrer Lebensläufe einen ähnlichen Erfahrungshintergrund und stehen bei der Aufnahme eines Studiums in Deutschland vor vergleichbaren Problemen. Daher erfreut sich das Netzwerk mit derzeit 130 Mitgliedern seit seiner Gründung immer größerer Beliebtheit.

www.tu9.de/dana

tui / Quelle: Hochschulzeitung "TU intern", 6/2012

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.