direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Internationales

Sprungbrett Richtung Welt

Montag, 09. Mai 2011

Ein Auslandsaufenthalt während des Studiums lohnt sich

Die Zahl der Deutschen, die einen Teil ihres Studiums im Ausland absolvieren, steigt seit Jahren stetig an. 2009 war jeder Vierte für das Studium im Ausland, sei es für einen Sprachkurs, ein Praktikum oder ein Auslandssemester, das belegt eine HIS-Studie. Die meisten zog es nach Frankreich, Großbritannien und in die USA. Andrea Neumann studiert Kulturwirtschaft mit den Schwerpunkten Wirtschaft und Spanisch. Ihr Semester in Brasilien hat sie in vielerlei Hinsicht geprägt und ihr vor allem eines gegeben: Selbstvertrauen. „Man kommt zurück nach Hause und denkt: Wenn ich das geschafft habe, kann ich alles schaffen!“ Dass es wichtig und sinnvoll ist, während des Studiums einmal Auslandsluft zu schnuppern, darüber sind sich die meisten Studierenden einig. Für sie ist der Auslandsaufenthalt ein Abenteuer und gleichzeitig eine große Chance: eine neue Kultur kennenlernen, fachlich im Studium weiterkommen, wichtige Berufsqualifikationen sammeln und nicht zuletzt die eigene Persönlichkeit formen.

Nach dem Willen des Bundesministeriums für Bildung und Forschung sollen noch viel mehr den Abstecher ins Ausland wagen. Daher hat das Ministerium zusammen mit dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) die Kampagne „go out! studieren weltweit“ ins Leben gerufen. Ziel ist es, deutsche Studierende für einen Auslandsaufenthalt nicht nur zu begeistern, sondern sie auch bei der Planung und Organisation zu unterstützen. Auf einer eigenen Website gibt es jede Menge Informationen, Tipps und Entscheidungshilfen: Welcher Weg ins Ausland ist der richtige? Wie finanziert man das Ganze? Wie sieht es mit der Anerkennung von Studienleistungen aus, die im Ausland erbracht wurden? Außerdem lassen viele Go-out-Blogger die Neugierigen daheim miterleben, wie zum Beispiel eine Graduierungsfeier in Tansania abläuft, wie der Unialltag in Peking aussieht oder was Studierende in Tokio nach den Vorlesungen unternehmen.

tui / Quelle: "TU intern", 5/2011

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Auxiliary Functions

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.