direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Internationales

Die drei neuen Masterstudiengänge

Montag, 14. Juni 2010

In El Gouna soll man zunächst drei viersemestrige weiterbildende Masterstudiengänge der TU Berlin studieren können: "Energy Engineering", "Urban Development" und "Water Engineering". Sie starten 2011 mit je 30 Studienplätzen pro Jahrgang. Wissenschaftlich verantwortlich für die Studiengänge sind die TU-Professoren Martin Jekel (Fachgebiet Wasserreinhaltung), Uwe Tröger (Fachgebiet Hydrogeologie), Frank Behrendt (Fachgebiet Energieverfahrenstechnik und Umwandlungstechniken regenerativer Energien), Felix Ziegler (Fachgebiet Maschinen und Energie-Anlagentechnik) und Rudolf Schäfer (Fachgebiet Baurecht und Bauverwaltungslehre). Neben dem Erwerb von Fachkompetenzen gibt es übergreifende Studienziele für alle drei Master: Dazu gehören Interdisziplinarität, Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung, Teamfähigkeit sowie interkulturelle und Managementkompetenzen. 75 Prozent des Studiums erfolgen in Ägypten, das jeweils zweite Semester absolvieren die Studierenden im "Mutterhaus" in Berlin. Die Studiengebühr beträgt 5000 Euro pro Semester, Samih Sawiris hat allerdings ein umfangreiches Stipendienprogramm vorgesehen: "Es soll jeder die Möglichkeit haben, dort studieren zu können, denn das intellektuelle Potenzial ist in allen Gesellschaftsschichten vorhanden." Ab dem Wintersemester 2010/11 werden einleitende und vorbereitende Schools und andere Programme durchgeführt. Perspektivisch sollen über die drei Masterangebote hinaus weitere Studiengänge, Doktorandenprogramme, regionalbezogene Forschung, Weiterbildungsprogramme auch für Führungskräfte aus der Region und Konferenzen entstehen.

pp / Quelle: "TU intern", 6/2010

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.

zurück zur Übersicht