direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Internationales

China-Woche: Der goldene Löwe tanzte im Audimax

Montag, 14. Juni 2010

Lupe

Der "Löwentanz" bringt Glück. Doppeltes Glück also versprachen gleich zwei Aufsehen erregend in Gold und Silber gewandete "Löwen", die durch laute Trommelrhythmen geweckt wurden. Mit ihrem akrobatischen Tanz verwandelten sie das mit bunten Blumen und Lampions geschmückte Audimax in eine fernöstliche Traumwelt. Die Galashow mit Gesang, Tanz und viel Folklore bildete den Abschluss der ersten China-Woche an der TU Berlin. Mehrere Tage lang hatte sich an der TU Berlin das Land im Rahmen des vom Bundesbildungsministerium initiierten deutschlandweiten "Chinesischen Jahres" mit Kunst, Kultur und Wissenschaft präsentiert. Ein Kung-Fu-Meister lud zu Workshops ein, ebenso Kalligrafen und eine Schachmeisterin, und auf einem "Markt der Möglichkeiten" stellten chinesische Akademiker die Studien- und Forschungsmöglichkeiten im Land der Mitte vor. Jeden Abend zeigte das "Uni-Kino" bekannte chinesische Kinofilme. TU-Vizepräsidentin Prof. Dr. Ulrike Woggon begrüßte nicht nur S. E. WU Hongbo (siehe Fotogalerie), Botschafter der Volksrepublik China in Deutschland bei der Auftaktveranstaltung der einwöchigen Präsentationen seines Landes, sondern eröffnete auch die Abschluss-Gala. Zugleich hatte das Akademische Auslandsamt eine "Internationale Woche" organisiert und beriet zu Studien- und Praktikumsmöglichkeiten nicht nur in China, sondern auch in vielen Ländern auf allen Kontinenten.

pp / Quelle: "TU intern", 6/2010

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.

Fotogalerie

to photo gallery