direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Internationales

Auslandsstudium ohne Zeitverlust

Montag, 25. Januar 2010

TU Berlin beteiligt sich an einem internationalen Masterprogramm

Das COSSE-Programm soll den Auslandsaufenthalt erleichtern. Für Studierende aus Drittländern gibt es ein gesondertes Stipendienprogramm
Lupe

Gemeinsam mit drei weiteren führenden technischen Universitäten, der Königlich Technischen Hochschule Stockholm, der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und der TU Delft, hat die TU Berlin das internationale Masterprogramm "Computer Simulation for Science und Engineering" (COSSE) entwickelt.

COSSE wird nun von der Europäischen Union im Rahmen des ERASMUS-Mundus-Programms gefördert. Ziel des ERASMUS-Mundus-Programms ist die Verbesserung der Qualität der Hochschulbildung und Förderung des interkulturellen Verständnisses durch die Zusammenarbeit mit Drittstaaten. Das zweijährige Master-studium wird an zwei der beteiligten Hochschulen absolviert.

Das COSSE-Programm, das zum Wintersemester 2010/11 startet, ermöglicht es Studierenden, nach einem zweijährigen Masterstudium zwei Abschlüsse der beteiligten Hochschulen gleichzeitig zu erhalten. Heimat- und Gastuniversität können frei ausgewählt werden. Die Kombination der beiden deutschen Universitäten ist allerdings ausgeschlossen.

Für COSSE-Studierende aus Drittländern bietet die EU ein Stipendienprogramm an, für das zunächst etwa zwei Millionen Euro zur Verfügung stehen. Die Studieninhalte des Programms sind mit denen des Masterstudiengangs "Scientific Computing" des Instituts für Mathematik der Fakultät II kompatibel. Das ERASMUS-Mundus-Programm baut die Möglichkeit weiter aus, in strukturierter und inhaltlich gut abgestimmter Form zusätzliche Auslandserfahrung zu gewinnen. Die sonst mit einem Auslandsstudium häufig verbundenen Reibungs- und Zeitverluste werden minimiert, der zweite Masterabschluss ist eine attraktive Zugabe. Auf Seiten der TU Berlin wurde das COSSE-Programm von Prof. Dr. Reinhard Nabben entwickelt.

tui / Quelle: "TU intern", 1/2010

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.