direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Internationales

Radio selber machen

Montag, 28. Januar 2008

Sprach- und Kulturbörse: Podcast-Kurse für ausländische Studierende

"Ich - bin - ein - Berliner!" Dieser berühmten Aussage, von John F. Kennedy vor Jahrzehnten in eindeutig nicht muttersprachlichem Deutsch vorgetragen, können sich sicherlich viele ausländische Studierende anschließen. Der Satz leitet auch einen Podcast-Beitrag über die Geschichte Berlins ein, der von der ausländischen Studentin Elena produziert wurde und der auf der Podcast-Seite der Sprach- und Kulturbörse der TU Berlin (SKB) [1] herunterzuladen oder einfach nur anzuhören ist, wie weitere Audio-Beiträge auch. Die Themen sind so bunt wie die Herkunft ihrer Macherinnen und Macher. Da nimmt man an Straßenszenen in Berlin teil, erfährt etwas über das Schicksal minderjähriger Flüchtlinge in Deutschland oder begleitet drei Autorinnen über die Messe "Expolingua". In der Podcast-Werkstatt der SKB trainieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre sprachlichen Fähigkeiten wie Lesen, Schreiben, Hören oder Sprechen und verbessern so auf innovative und praktische Weise ihre Deutschkenntnisse. Indem sie Beiträge schreiben, produzieren und selbst aufnehmen, lernen sie Themenfindung, Gruppenarbeit, Recherche, Textaufbau und vor allem Aussprache und flüssiges Lesen sowie freies Sprechen, Moderation und Musikauswahl. Wer Interesse hat, erhält nähere Informationen über die semesterbegleitenden Kurse in den Sprechstunden der Sprach- und Kulturbörse.

pp / Quelle: "TU intern", 01/2008
  • 314-2 27 30
  • sprachboerse@tu-berlin.de [2]
  • www.tu-berlin.de/fak1/skb/ [3]

"TU intern" Januar 2008

  • Online-Inhaltsverzeichnis [4]
  • Hochschulzeitung "TU intern" - Januar 2008 [5]
------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.
Copyright TU Berlin 2008