direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Internationales

Meldungen

Montag, 14. Juli 2008

Budapest macht das Rennen

/tui/ Das Europäische Technologieinstitut (EIT) wird in Budapest angesiedelt. Darauf einigten sich die EU-Forschungsminister Mitte Juni. Als Sitz des Netzwerks von Universitäten, Forschungseinrichtungen und Industrie zur Förderung von exzellenter europäischer Forschung und Innovation hatte sich ursprünglich auch das thüringische Jena beworben.
http://europa.eu/

Mobilitätsfenster einrichten

/tui/ "Qualität durch Internationalität" ist für die kommenden vier Jahre Leitlinie  der Programme des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD). DAAD-Präsident Stefan Hormuth stellte kürzlich das neue Aktionsprogramm vor. Internationalisierung sei ein Schlüsselthema für deutsche Hochschulen. Wenn Deutschland seine Position als das drittstärkste Gastland für ausländische Studierende halten wolle, müsse gehandelt und finanziell unterstützt werden. Mehr und höhere Stipendien sowie eingebaute "Mobilitätsfenster" für Auslandsstudien und den Abschluss von Doppel-Diplomen und Doppel-Mastern sowie eine flexiblere Umsetzung der Bologna-Reform seien unter anderem notwendig.
www.daad.de

Deutsche Forschung entdecken

/tui/ Mit dem Research Explorer, einer gemeinsam von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) entwickelten Internetanwendung, ist ein einzigartiges Verzeichnis deutscher Forschungseinrichtungen online gegangen: Es bietet systematisch umfassende Informationen zu deutschen Forschungseinrichtungen aller Art, und das alles weltweit frei zugänglich und kostenlos. Der Research Explorer spricht nationale ebenso wie internationale Zielgruppen an, da er auch in englischer Sprache zur Verfügung steht.
www.daad.de/research-explorer

Berliner Unis am beliebtesten

/tui/ Mit 501 Stipendiaten, die in den Jahren zwischen 2003 und 2007 kamen, sind die Berliner Universitäten die beliebtesten Ziele für internationale exzellente Stipendiaten der Alexander von Humboldt-Stiftung. An zweiter Stelle auf der Beliebtheitsskala steht München mit insgesamt 420 Stipendiaten.

Zukunft der Gesundheit in China

/tui/ Durch seine Ein-Kind-Politik verlagerte China innerhalb von nur 25 Jahren seinen Schwerpunkt: Von der drohenden Überbevölkerung zur drohenden Überalterung - mit dramatischen Folgen für das Gesundheitssystem. Zusammen mit dem Klinikum Ernst von Bergmann, Potsdam, führt der Lehrstuhl für Arbeitswissenschaft & Produktergonomie der TU Berlin im August in Schanghai eine DAAD-geförderte medizin-ergonomische Summer School an der Tongji-Universität Schanghai zu diesem Thema durch.
www.awb.tu-berlin.de

Quelle: "TU intern", 7/2008

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Auxiliary Functions

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.