direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Innenansichten

Vom Facility- bis zum Campusmanagement

Langjährige Kanzlerin hat viele Spuren hinterlassen und mit drei Präsidenten zusammengearbeitet

Ulrike Gutheil hat als Kanzlerin von 2004 bis 2016 die Geschicke der Universität mitgeprägt
Lupe

Prof. Dr. Ulrike Gutheil, unsere langjährige Kanzlerin, hat uns im September 2016 verlassen, um ihr neues Amt als Staatssekretärin für Wissenschaft, Forschung und Kultur im Land Brandenburg anzutreten.

Über sehr viele Jahre hinweg hat sie die Administration der TU Berlin maßgeblich geprägt und erfolgreich weiterentwickelt. Sie hat bedeutende Projekte initiiert und damit wesentliche und moderne Strukturen der Universität aufgebaut und geformt. Viele Beispiele werden auf dieser Seite genannt. Dazu gehört unter anderem auch die Einrichtung eines modernen IT-Dienstleistungszentrums, der Forschungsabteilung, des Dual Career Service und des Familienbüros. Maßgeblich und zum Teil auf ihre Initiative hin wurden unter anderem die Reform der Professorenbesoldung, die Budgetierung der Fakultäten sowie ein modernes Facility-Management eingeführt. In der jüngsten Vergangenheit stand die Einführung eines integrierten Campusmanagementsystems auf ihrer Agenda. Das Projekt der TU Berlin, das die Verwaltung modernisieren soll, ist momentan das größte Projekt an einer deutschen Hochschule. Mit einem hohen Maß an Kreativität und Weitsicht modernisierte Ulrike Gutheil die Universitätsverwaltung und entwickelte zahlreiche Instrumente im Bereich Gender.

Mit Frau Gutheil haben wir eine Person erlebt, die die zahlreichen neuen Herausforderungen, die die Entwicklung der Universitäten und auch die des Kanzler/-innen-Amtes in der jüngsten Vergangenheit mit sich brachten, erfolgreich annahm und ausgestaltete. Neue und moderne Elemente wie innovative Personalführungsinstrumente, Dual Career, Familienfreundlichkeit und die Vereinbarung von Spitzensport und Studium sind maßgeblich auf ihr Wirken zurückzuführen. 2010 wurde ihr die Auszeichnung „Frau in Verantwortung“ vom Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf verliehen.
Sie nahm an rund 500 Präsidiumssitzungen teil und ebenso vielen K-Gesprächen mit dem Präsidenten. Vielleicht werden ihr daher die frühen Sitzungstermine jeweils dienstags und donnerstags in Erinnerung bleiben. Ulrike Gutheil hat mit drei Präsidenten, neun Vizepräsidentinnen und Vizepräsidenten zusammengearbeitet. Ein schöner Erfolg war es auch, dass sie am 9. Mai 2014 einstimmig durch die Kuratorinnen und Kuratoren der TU Berlin in ihre zweite Amtszeit gewählt wurde.
Mit ihrem Ideenreichtum, ihrer Begeisterung, ihrem Netzwerk und ihrer engen Verbundenheit mit unserer Universität hat sie maßgeblich zum positiven Ansehen der TU Berlin im In- wie auch im Ausland beigetragen. Der Weggang von Frau Gutheil ist ein großer Verlust für uns. Die Ernennung zur Staatssekretärin bedeutet aber auch eine großartige Bestätigung für ihre bisherigen beruflichen Leistungen. Wir freuen uns sehr mit ihr und wünschen ihr viel Glück und sehr gute Erfolge in ihrem neuen Amt. Im Namen der TU Berlin bedanke ich mich für diese großartigen Erfolge und die über Jahre hinweg geleistete Arbeit. 

Prof. Dr. Christian Thomsen
Präsident der TU Berlin

Prof. Dr. Christian Thomsen , "TU intern" Oktober 2016

Verwaltung im Wandel

Lupe

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.