direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Innenansichten

Bundestags-Stipendiaten lernen deutsche Demokratie kennen

Mittwoch, 04. April 2012

Bundestags-Vizepräsident Eduard Oswald und TU-Präsident Jörg Steinbach begrüßen die Stipendiaten im Lichthof der TU Berlin
Lupe

In Polen gibt es die besten Piroggen, und die Männer dort begrüßen sich wie Bären. Estland ist etwas anderes als Island. Die Nationalhymne von Bosnien-Herzegowina hat noch keinen Text, und in Kasachstan verschenkt man gerne Blumen. Diese und andere Erkenntnisse konnte man während der offiziellen Begrüßung der diesjährigen Teilnehmer am „Internationalen Parlaments-Stipendium“ (IPS) des Deutschen Bundestages am 22. März 2012 im Lichthof der TU Berlin erlangen. 115 Stipendiaten aus 28 Ländern präsentierten dabei ihre Regionen. TU-Präsident Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach begrüßte die Stipendiaten im Namen der drei Berliner Universitäten, die an der Durchführung des IPS-Programms beteiligt sind, und lud sie ein, am Universitätsbetrieb teilzunehmen. Bis zum 26. Juli werden die jungen Leute in den Büros von Bundestagsabgeordneten arbeiten, deren Wahlkreise, politische Stiftungen und auch die Universitäten besuchen, um die Arbeitsweise der deutschen parlamentarischen Demokratie kennenzulernen.

www.bundestag.de

tui / Quelle: Hochschulzeitung "TU intern", 4/2012

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.