TU Berlin

TUB-newsportaltui0112: Die Entscheidung ist gefallen

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Innenansichten

Die Entscheidung ist gefallen

Freitag, 20. Januar 2012

Mehr als 50 Nominierungen beim TU-Preis für besonderes Engagement

Lupe

Engagiert - Dipl.-Ing. Joachim Kraatz aus dem Fachgebiet Mess- und Regeltechnik, Christiane Abu-Hani aus dem Institut für Chemie, Karin Mankiewicz, Ausbilderin im Servicebereich Ausbildung, und Kristina Ludwig aus dem Institut für Theoretische Physik (v. l.): Diese vier Personen wählte die Jury im Dezember 2011 für den Preis "Engagiert für die TU Berlin - Ehrung 2011" aus, den der Präsident der TU Berlin, Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach (r.), vor einigen Monaten erstmals ausgeschrieben hatte. Mit dem Preis will er diejenigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ehren, die in herausragender Weise in den Büros, Laboren und Werkstätten zum Fortkommen der Universität beitragen. Gesucht wurden TU-Mitglieder, die sich für die Sache der Universität sehr engagiert einsetzen, die Projekte und Angebote für andere Zielgruppen wie Studierende beispielhaft voranbringen, eigene Verbesserungsvorschläge erarbeiten, sich durch eine hohe Teamfähigkeit auszeichnen und die als "gute Seele" des Fachgebietes, der Fakultät oder der Einrichtung fungieren. Die Urkundenübergabe erfolgt auf dem Neujahrsempfang des Präsidenten der TU Berlin am 20. Januar 2011. "Unsere Abteilungen, Fakultätsservicecenter sowie alle Fachgebietssekretariate und das technische Personal tragen ganz wesentlich zur Durchführbarkeit von Lehre und Forschung bei", so TU-Präsident Steinbach. "Ich bedanke mich ganz herzlich bei allen, die Personen für den Preis vorgeschlagen haben. Rund 50 Nominierungen gab es. Mit so einer hohen Anzahl haben wir nicht gerechnet." Die nächste Ausgabe der TU intern wird Gelegenheit bieten, die Preisträgerinnen und Preisträger näher kennenzulernen.

tui / Quelle: Hochschulzeitung "TU intern", 1/2012

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe