direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Innenansichten

Vizepräsidenten

Freitag, 16. Dezember 2011

Wahl im Januar

Am 18. Januar 2012 wählt der Erweiterte Akademische Senat der TU Berlin zwei Personen für die Ämter des 2. und 3. Vizepräsidenten neu, da die Amtszeit der derzeitigen Vizepräsidenten am 31. März 2012 endet. Die neue Amtszeit wird bis zum 31. März 2014 laufen. Sie beginnt mit der Bestellung durch den Berliner Senat. Für das Amt des 2. Vizepräsidenten kandidiert Prof. Dr.-Ing. Hans-Ulrich Heiß, da der bisherige Amtsinhaber, Prof. Dr. Wolfgang Huhnt, erklärt hat, nicht für eine zweite Amtszeit kandidieren zu wollen, um sich wieder stärker der Forschung widmen zu können. Als 3. Vizepräsidentin kandidiert erneut Dr. Gabriele Wendorf. Das Wahlergebnis gibt der Zentrale Wahlvorstand durch Aushang an seiner Geschäftsstelle, Raum H 2028 im Hauptgebäude, und im Internet bekannt. Falls ein zweiter Wahlgang nötig wird, findet dieser am 1. Februar 2012 statt.

www.tu-berlin.de/?id=19042

tui / Quelle: Hochschulzeitung "TU intern", 12/2011

Personalversammlung

Freitag, 16. Dezember 2011

Gesund am Arbeitsplatz

Gesundheit am Arbeitsplatz und die Umsetzung der Überleitung in das neue Tarifrecht waren neben anderen die beiden großen Themen der TU-Personalversammlung im November 2011. Angesichts einer nicht unerheblichen Krankheitsquote in 2010 sowie einer gewachsenen Arbeitsverdichtung forderte der Personalrat die Leitung auf, neben Sport- und Weiterbildungsangeboten, individuellen Team- und Einzelcoachings sowie weiteren bereits vorhandenen Maßnahmen wie dem Gesundheitstag, die präventive Gesundheitsförderung noch weiter auszubauen. Unter anderem ist die Etablierung eines betrieblichen Wiedereingliederungsmanagements an der TU Berlin das Ziel, das eine behutsame Wiedereingliederung von Beschäftigten nach langer Arbeitsunfähigkeit gewährleistet. Daran arbeitet derzeit eine Arbeitsgruppe, an der die Jugend- und Auszubildendenvertretung, die Personalabteilung, der Betriebsarzt, die Abteilung Sicherheitstechnische Dienste und Umweltschutz wie auch der Personalrat beteiligt sind. Fragen dazu und zum neuen Tarifrecht beantwortet der Personalrat, der jeden Mittwoch von 10 bis 11.30 Uhr eine Sprechstunde ohne vorherige Anmeldung abhält.

www.tu-berlin.de/personalrat

tui / Quelle: Hochschulzeitung "TU intern", 12/2011

Neues Tarifrecht

Freitag, 16. Dezember 2011

Überleitung abgeschlossen

Die Überleitung der TU-Beschäftigten in das neue Tarifrecht wurde bis zum 30. 6. 2011 abgeschlossen. Für eine Gruppe von rund 100 wissenschaftlichen Beschäftigten, die durch die Überleitung einer niedrigeren Stufe zugeordnet wurden, als wenn sie mit ihrer einschlägigen Berufserfahrung zum Zeitpunkt des Inkrafttretens des "TV-L Berliner Hochschulen" neu eingestellt worden wären, hat das TU-Präsidium eine ausgleichende Regelung beschlossen, wie die Leiterin der Personalabteilung Beate Niemann erklärte: "Sie erhalten eine entsprechende Zulage längstens für die Zeit vom 1. 1. 2011 bis 31. 12. 2012, da die Beschäftigten zum 1. 1. 2013 in die nächsthöhere Stufe aufrücken." Für weitere Fragen zum TV-L und zur individuellen Eingruppierung stehen die jeweils zuständigen Sachbearbeiterinnen und -bearbeiter des Personalteams zur Verfügung.

tui / Quelle: Hochschulzeitung "TU intern", 12/2011

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Auxiliary Functions

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.