direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Innenansichten

Sichere Smartphones - sichere Clouds

Freitag, 11. November 2011

TU Berlin als Treffpunkt der deutschen Informatiker/Google Developer Day

Informatik schafft Communities" hieß das Motto der Tagungswoche "Informatik 2011", zu der sich im Oktober rund 1000 Informatikerinnen und Informatiker in der TU Berlin trafen. Anlass war eine Kombination dreier Ereignisse: die 41. Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik e. V. (GI), die 34. Annual Conference on Artifical Intelligence und die 9. German Conference on Multi-Agent-System Technologies. Die Redner der Hauptvorträge, Martin Schallbruch (IT-Direktor im Bundesministerium des Innern und TU-Alumnus), Stephan Micklitz (Google) und Constanze Kurz (FHTW und Sprecherin des Chaos Computer Clubs), diskutierten anschließend auf dem Podium, moderiert von TU-Professorin Anja Feldmann. Es ging um Fragen der Sicherheit der Communities im Netz und um Möglichkeiten für Anwender, die Kontrolle über ihre Daten zu behalten, um die Verantwortung der Unternehmen und darum, welche Regulierung durch den Staat notwendig beziehungsweise übertrieben ist und welche Eigenverantwortung der Einzelne tragen muss. GI-Präsident Stefan Jähnichen, Professor der TU Berlin und Leiter des Fraunhofer FIRST, hatte einige wichtige Preise zu vergeben, zum Beispiel einen Dissertations- und mehrere Nachwuchspreise für Abschlussarbeiten sowie zwei Konrad-Zuse-Medaillen, die höchste deutsche Auszeichnung für Informatik. Eine davon erhielt Prof. Dr. Dr. h. c. Fritz-Rudolf Güntsch, TU-Alumnus und Ehrendoktor der TU Berlin sowie ehemaliger Ministerialdirektor im Bundesministerium für Forschung und Technologie (BMFT).

Ein weiterer wichtiger Termin für Informatikerinnen und Informatiker steht kurz bevor: "Kann man dem Cloud-Betreiber trauen?" oder "L4Android: eine sichere Smartphone-Architektur" heißen zwei Projekte aus der Fakultät IV Elektrotechnik und Informatik, die auf dem "Google Developer Day" am 19. November im ICC Berlin vorgestellt werden. Im Rahmen der Kooperation mit "Google" beteiligt sich die Fakultät mit Vorträgen und Postern an der Veranstaltung, auf der neue Entwicklungen rund um innovative IT-Projekte präsentiert werden. Vorträge werden die TU-Professoren Volker Markl ("Information Management in the Cloud - Parallel Dataflow Programming Beyond Map/Reduce"), Anja Feldmann ("Internet architecture trends") sowie Klaus-Robert Müller ("Machines that Learn - Lernmaschinen") halten. Es ist der letzte von acht "Developer Days", die Google in den vergangenen zwei Monaten weltweit durchgeführt hat. Eingeladen sind rund 2000 Entwickler aus den Bereichen Web, Cloud Computing, Informationsmanagement und Datenanalyse sowie interessierte Studierende und weitere Besucher.

www.google.com/events/developerday/2011/events.html

pp / Quelle: Hochschulzeitung "TU intern", 11/2011

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.