TU Berlin

TUB-newsportaltui1010: Traum-Wasser-Welt in der "Rosa Röhre"

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Innenansichten

Traum-Wasser-Welt in der "Rosa Röhre"

Montag, 18. Oktober 2010

Lupe

Gelungenes Experiment: Mit einer Musiktheater-Performance "VWS – Der Findling" brachte die Theatergruppe "Oper Dynamo West" Heinrich von Kleist in die von den Berlinern so genannte „Rosa Röhre“, die ehemalige Versuchsanstalt für Wasser- und Schiffbau. Unzählige Röhren, physikalische Apparaturen, die 250 Meter lange Flach- und Tiefwasserrinne sowie der weltgrößte Kavitationstank bildeten die Kulisse für eine eindrucksvolle, poetische Raum-, Klang- und Lichtszenerie, in der sich Tänzer und Schauspieler wie in einer Traumwelt bewegten. Fünf Aufführungen bot die Operngruppe, die Theater in ungewöhnlichen Räumen präsentiert, insgesamt an. Zum Wirken der Gruppe erschien das Buch "Oper Dynamo West – Die Stadt als Bühne", ISBN 978-3-7757-2625-2.

pp / Quelle: "TU intern", 10/2010

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe