direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Innenansichten

Mobile Spielkiste und Elternnetzwerk

Montag, 14. Juni 2010

Das Familienbüro erweitert sein Betreuungsprogramm

Lupe

"In Beratungsgesprächen gab es von Eltern immer wieder Nachfragen, wie sich TU-Eltern gegenseitig unterstützen könnten", erzählt Carola Wanzek, Leiterin des neuen TU-Familienbüros, das 2009 an den Start ging. So kam es am 19. Mai zu einem ersten Eltern-Netzwerktreffen, zu dem Carola Wanzek in das Eltern-Kind-Zimmer im Erweiterungsbau (EB 324–326) eingeladen hatte. "Ziel des neuen Netzwerkes ist der Austausch und die gegenseitige Unterstützung sowie die Vernetzung mit anderen Eltern, die zum Beispiel eine selbstständige Kinderbetreuung organisieren möchten", erklärt Carola Wanzek. "Die Teilnehmenden, sowohl Studierende als auch TU-Beschäftigte, wünschten sich Betreuungsmöglichkeiten in den späten Nachmittags- und Abendstunden, Hilfe bei der Suche nach Kitaplatz oder Betreuungsmöglichkeiten nach dem Ende von Urlaubssemestern oder Betreuungen für Nachmittagsvorlesungen. Sie boten auch an, für selbstorganisierte Betreuungen Kapazitäten zur Verfügung zu stellen." Es wurde eine Mailingliste eingerichtet, auf die sich nun alle an einem Netzwerk interessierten Eltern für weitere Informationen setzen lassen können.

Inzwischen hat das Familienbüro sein Programm erheblich erweitert. Neben der Kinderferienbetreuung in der Kita Siegmundshof, die bereits erfolgreich in den Osterferien stattfand und ihre Fortsetzung in den Sommerferien findet (s. unten), und den bereits bekannten Eltern-Kind-Zimmern wurde unter anderem im Mai die erste Mobile Spielkiste eingerichtet. Sie enthält Spiel- und Beschäftigungsmaterial für Kinder bis acht Jahren und kann kostenlos gegen ein Pfand im Sekretariat des Familienbüros ausgeliehen werden (Hauptgebäude, Raum H 1111). Ausleihen kann man von 8 bis 14 Uhr, die Kiste kann mit an den Arbeitsplatz oder in die Vorlesung genommen werden. Voraussetzung ist eine Absprache mit den jeweiligen Vorgesetzten oder Lehrenden.

Für die Kinder- und Schulkindbetreuung ebenso wie für die Ferienbetreuung sucht das Familienbüro noch Personen, die Erfahrung mit Kinderbetreuung haben. Über Näheres zur Ferienbetreuung einschließlich Anmeldung und Preise gibt das Familienbüro gern Auskunft.

pp / Quelle: "TU intern", 6/2010

Spiel und Spaß für die Kleinen

Von Anfang Juli bis Mitte Oktober bietet das Familienbüro eintägige Workshops für verschiedene Altersklassen an. Dort kann man lernen, eine Stimmungslampe und einen elektronischen Würfel zu bauen, Klänge zu erzeugen, Roboter zu bauen oder einen Knetmännchenfilm herzustellen. Außerdem gibt es ein Berufsorientierungsseminar nur für Mädchen der 7.–10. Klasse sowie eine Intensiv-Woche, in der Hunderoboter programmiert werden. Die genauen Daten sind im Internet zu finden. Treffpunkt ist immer 9.00 Uhr im Foyer des Hauptgebäudes.
www.tu-berlin.de/familie

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.