direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Innenansichten

Vizepräsidenten gewählt

Montag, 22. Februar 2010

Wolfgang Huhnt und Gabriele Wendorf
Lupe [1]

Das neue TU-Präsidium ist komplett: Neuer 2. Vizepräsident ist der Bauinformatiker Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Huhnt, 3. Vizepräsidentin die Wirtschaftsingenieurin Dr. Gabriele Wendorf. Die Mitglieder des Erweiterten Akademischen Senats wählten sie in ihrer Sitzung am 3. Februar 2010. Wolfgang Huhnt, der den Aufgabenbereich Lehre und Studium betreuen wird, erhielt 38 Ja-Stimmen, 13 Nein-Stimmen und eine Enthaltung. Gabriele Wendorf wird für Nachwuchsförderung, wissenschaftliche Weiterbildung, Lehrerbildung und Corporate Identity zuständig sein. Sie erhielt 39 Ja-Stimmen, zwölf Nein-Stimmen und eine Enthaltung. Mit der Wahl ist das neue Präsidium der TU Berlin, das am 1. April die Amtsgeschäfte aufnimmt, komplett. Bereits am 6. Januar wurden der Prozesswissenschaftler Prof. Dr.-Ing. Jörg
Steinbach zum Präsidenten und die Physikerin Prof. Dr. Ulrike Woggon zur 1. Vizepräsidentin mit dem Aufgabenbereich Forschung und Berufungen gewählt. Jörg Steinbach folgt damit Prof. Dr. Dr. h. c. Kurt Kutzler, der nach zwei Amtsperioden aus Altersgründen aus dem Amt des Präsidenten ausscheidet. Die Amtszeit des Präsidenten und der 1. Vizepräsidentin beträgt vier Jahre, die der weiteren Vizepräsidenten jeweils zwei Jahre. Der 2. Vizepräsident und die 3. Vizepräsidentin werden von dem für Hochschulen zuständigen Mitglied des Senats von Berlin bestellt.

tui / Quelle: "TU intern", 2/2010

"TU intern" Februar 2010

  • Online-Inhaltsverzeichnis [2]
  • Hochschulzeitung "TU intern" - Februar 2010 [3]
  • Neues Profil: Die TU Berlin 2000 – 2010 (Sonderbeilage) [4]
------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.
Copyright TU Berlin 2008