direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Innenansichten

Im Fokus: kohlenhydrathaltige Pflanzen

Montag, 14. Dezember 2009

TU Berlin und Stiftung der Zuckerindustrie fördern gemeinsam eine Professur

Die TU Berlin und die Stiftung der Zuckerindustrie haben die Förderung der Professur "Lebensmittelverfahrenstechnik" vereinbart. Das wurde im Rahmen des am 13. November 2009 an der Universität unterzeichneten Kooperationsvertrages beschlossen. Die Professur ist am Institut für Lebensmitteltechnologie und Lebensmittelchemie der Fakultät III Prozesswissenschaften angesiedelt und wird von der Stiftung der Zuckerindustrie für den ersten Fünfjahreszeitraum jährlich mit 120 000 Euro kofinanziert.

Ziel des Fachgebietes ist es, die Forschungen zu Verfahren bei der Verarbeitung kohlenhydrathaltiger Pflanzen und allgemein nachwachsender Rohstoffe unter anderem unter energetischen Aspekten weiterzuentwickeln sowie die Verfahrensentwicklung zu Lebensmitteln und anderen Produkten zu intensivieren und die interdisziplinäre Zusammenarbeit der Gebiete Chemie, Verfahrenstechnik und Maschinenbau in der wissenschaftlichen Forschung zu vertiefen. Außerdem soll der Austausch zwischen wissenschaftlicher Forschung und industrieller Anwendung auf dem Gebiet der Zuckertechnologie und der Technologie nachwachsender Rohstoffe vorangetrieben werden. Ein weiterer Schwerpunkt ist es, Studierende der Fächer Chemie, Verfahrenstechnik und des Maschinenbaus für die Querschnittstechnologie Lebensmittelverfahrenstechnik noch besser zu qualifizieren und Einblicke in industrielle Anwendungen zu ermöglichen. Die Besetzung der Professur ist für das Wintersemester 2010/2011 vorgesehen.

Sybille Nitsche / Quelle: "TU intern", 12/2009

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.