direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Innenansichten

Meldungen

Donnerstag, 16. Juli 2009

Fahrplan für die neue Exzellenzinitiative steht

/tui/ Bereits im kommenden Frühjahr werden die deutschen Universitäten aufgerufen, erste Antragsskizzen für neue Spitzenforschungsprojekte einzureichen, die bis Herbst 2010 vorliegen müssen. Den Fahrplan für die zweite Runde der Exzellenzinitiative stellte die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) Anfang Juli vor. Die erste Zwischenentscheidung, wer in die Endrunde kommt, fällt im Frühjahr 2011, bis Herbst 2011 werden die Vollanträge erwartet. Im Sommer 2012 wollen Wissenschaft und Politik dann gemeinsam entscheiden, welche Universitäten und Projekte das zusätzliche Geld aus dem Wettbewerb erhalten. Insgesamt stehen dafür 2,7 Milliarden Euro zur Verfügung, 30 Prozent mehr als in der ersten Runde der Exzellenzinitiative. 75 Prozent davon kommen vom Bund, 25 Prozent müssen die Länder tragen.
www.dfg.de

Gemeinsam forschen und arbeiten in Charlottenburg

/tui/ Den Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort Charlottenburg national und international ins Blickfeld rücken wollen zukünftig die Technische Universität Berlin, die Universität der Künste Berlin und die Adlershof Projekt GmbH. Sie haben sich zu dem aus europäischen Mitteln (EFRE) finanzierten Großprojekt "NAVI" (Nachhaltige Vitalisierung des kreativen Quartiers rund um den Campus Charlottenburg) zusammengeschlossen. Die TU Berlin und die UdK unterschrieben in diesem Zusammenhang eine Absichtserklärung über ein gemeinsames "Hybrid-Projekt", in dem gemeinsame Ansätze von Forschung, Lehre, Gründung oder gemeinsamer Campus-Gestaltung konkretisiert werden sollen. Derzeit werden Vorhaben in Forschung und Lehre sowie Curricula auf Kooperationsmöglichkeiten geprüft.

Wissenschaftsprojekte für UN-Bildungs-Dekade gesucht

/tui/ Die Senatsverwaltungen für Wirtschaft, Technologie und Frauen sowie für Bildung, Wissenschaft und Forschung rufen die Berliner Hochschulen und wissenschaftlichen Einrichtungen auf, sich an der Berliner UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" zu beteiligen. Projekte und Praxisbeispiele zum Wettbewerb und zur Präsentation für das “Dialogforum Bildung Wissenschaft Nachhaltigkeit“, das am 30. 11. 2009 an der TU Berlin stattfindet, können noch bis 31. Juli eingereicht werden.
www.berlin.de/sen/wirtschaft/lez/bne2009.html

Kleiner wieder DFG-Chef

/tui/ Matthias Kleiner steht für weitere drei Jahre an der Spitze der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Der 54-jährige Professor für Umformtechnik und Leichtbau wurde Anfang Juli von der Mitgliederversammlung der DFG in Leipzig wiedergewählt. Kleiner ist seit 2007 Präsident von Deutschlands zentraler Forschungsförderorganisation und der erste Ingenieurwissenschaftler in diesem Amt. Die Amtszeit beginnt am 1. Januar 2010.

Quelle: "TU intern", 7/2009

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.