direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Innenansichten

Wie ein Labor funktioniert

Montag, 14. April 2008

TU Berlin beteiligt sich zum fünften Mal am Girls’ Day

Erfolgreich beim Girls’ Day: der Blick in die Roboterbau-Werkstatt
Erfolgreich beim Girls’ Day: der Blick in die Roboterbau-Werkstatt
Lupe

Es ist wieder so weit! Am 24. April beteiligt sich die TU Berlin zum fünften Mal am bundesweiten Girls’ Day.

Angefangen hatte alles 2004. Etwa 40 Mädchen hatten die Möglichkeit, sich verschiedene Arbeitsplätze von und mit Frauen an der TU Berlin anzusehen. Innerhalb von nur drei Jahren wurde das Angebot so erweitert, dass mittlerweile rund 200 Mädchen am TU-Girls’-Day teilnehmen können.

Auch in diesem Jahr besuchen die Mädchen zunächst wieder interessante Arbeitsplätze in der Universität. Anschließend erfahren sie, eine Lotsin an ihrer Seite, in kleinen Gruppen, wie ein Roboter gebaut und programmiert wird, wie ein Flugsimulator funktioniert oder was in einem Labor alles passiert. Die Veranstaltung endet mit einem gemeinsamen Mensa-Mittagessen und einer kleinen Verlosung. "Da wir so viele positive Rückmeldungen der Mädchen haben, freuen wir uns natürlich sehr, dass viele der Anbieterinnen aus dem letzten Jahr auch dieses Jahr wieder den Mädchen ihren Arbeitsplatz vorstellen werden", so Heidi Degethoff de Campos, Zentrale Frauenbeauftragte der TU Berlin, die in Zusammenarbeit mit dem Präsidium und dem Plenum der Frauenbeauftragten den Girls’ Day an der TU Berlin organisiert. "Allen Beteiligten des Girls’ Days sei an dieser Stelle ganz herzlich für ihr Engagement gedankt."   

tui / Quelle: "TU intern", 4/2008

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Auxiliary Functions

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.