TU Berlin

TUB-newsportalTU Berlin beim BMBF-Professorinnenprogramm erfolgreich

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

TU Berlin beim BMBF-Professorinnenprogramm erfolgreich

/pp/ 79 Hochschulen – eine davon die Technische Universität Berlin – aus 15 Bundesländern haben sich erfolgreich mit ihren Gleichstellungskonzepten auf die erste Ausschreibung des von der Bundesregierung gemeinsam mit den Ländern aufgelegten und finanzierten Professorinnenprogramms beworben. Damit sollen in der ersten Runde nun bis zu 140 Stellen für hoch qualifizierte Spitzenforscherinnen gefördert werden. Das Programm unterstützt deutsche Hochschulen dabei, langfristige Perspektiven für hoch qualifizierte Nachwuchswissenschaftlerinnen zu schaffen, die unter anderem jungen Frauen Vorbild für eine Wissenschaftskarriere sein sollen. Insgesamt hatten sich 113 Hochschulen beworben, ein Drittel aller deutschen Hochschulen. Voraussetzung für die Förderung war eine positive Begutachtung des Gleichstellungskonzeptes der jeweiligen Hochschule durch externe Gutachter aus Wissenschaft, Forschung und Hochschulmanagement. Es wurden nur Hochschulen mit verbindlichen, chancengerechten Strukturen positiv begutachtet. Insgesamt stehen 150 Millionen Euro für das Programm zur Verfügung. Bis zu drei Professorinnenstellen können je positiv begutachteter Hochschule gefördert werden.  

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe