direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Innenansichten

Nachwuchs für Werkstatt und Hörsaal

Montag, 14. Juli 2008

Viel Interesse am "Tag der Technik" und an der "KinderUni"

Lupe

Technischer Nachwuchs fehlt in Deutschland. Damit sich mehr junge Leute für technische Berufe entscheiden, unternimmt die TU Berlin einiges auf allen Ebenen: Am 13. Juni, dem "Tag der Technik", stellte die Universität Schülerinnen und Schülern Ausbildungsberufe vor. Der Servicebereich Ausbildung ließ sich für die jungen Leute, deren Schulabschluss zumeist demnächst bevorsteht, an zwei verschiedenen Standorten informative Mitmachaktionen einfallen. Chemielaborantinnen des 3. Lehrjahres demonstrierten, wie eine Flüssigkristallanzeige, die man heute in fast jedem Gerät mit Bildschirm findet, aufgebaut ist und funktioniert. Angehende Industriemechanikerinnen und -mechaniker zeigten, wie man aus Material im Wert von 99 Cent einen Elektromotor zusammenbauen kann und vieles mehr: Mit den interessierten Schülerinnen und Schülern wurde fleißig gerührt, gefräst und gelötet.

Lupe

Für Schülerinnen und Schüler der vierten bis sechsten Klassen organisierte der Studierendenservice am 24. und 25. Juni zum wiederholten Mal eine "KinderUni". Lehrende der TU Berlin sprachen kindgerecht über Gehirne und Computer, das Abenteuer Brückenbau, die vierte Dimension oder darüber, wie Licht entsteht. Die Kinder erlebten einen 3-D-Flug über den Mars, Wissenschaftler aus Chemie, Elektro- oder Verfahrenstechnik zeigten, dass es Feuer gibt, das auch unter Wasser brennt, wie sich Luft entzündet, was man mit Wasser alles bewirken kann und vieles mehr. Am Ende gibt es sogar für alle einen "Bachelor" und einen "Master".

tui / Quelle: "TU intern", 7/2008

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.