direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Innenansichten

Historischer Augenblick im Audimax

Montag, 14. April 2008

Nobelpreisträger
Lupe

Die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) ehrte am 27. Februar 2008, während ihrer Frühjahrstagung an der TU Berlin, die beiden deutschen Nobelpreisträger aus dem Jahr 2007, Gerhard Ertl (Mitte r.) und Peter Grünberg (Mitte l.), im Audimax der Technischen Universität Berlin. Mit einem minutenlangen stehenden Applaus zollten die Anwesenden des Festaktes den Leistungen der beiden herausragenden Wissenschaftler und langjährigen DPG-Mitglieder hohe Anerkennung. Die Ehrung sei ein historischer Moment für die Deutsche Physikalische Gesellschaft, sagte deren Präsident Eberhard Umbach (l.) und er dankte den beiden Wissenschaftlern für ihre Bereitschaft, sich trotz vieler Verpflichtungen intensiv in das Tagungsprogramm einzubringen.

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (r.) hob das enorme Potenzial von Wissenschaft und Forschung für den Standort hervor. Berlin investiere jährlich 1,3 Milliarden Euro in diesen Bereich. Auch TU-Präsident und Hausherr Kurt Kutzler sowie der örtliche Tagungsleiter und TU-Physiker Eckehard Schöll betonten die Innovationskraft der mehrtägigen größten europäischen Physiktagung. "Damit", so Kurt Kutzler, "empfehlen wir uns erneut einem großen internationalen Publikum als Kongressuniversität mitten in Berlin." Mehr als 5100 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus 30 Ländern hatten sich auf der Jahrestagung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft über neueste Erkenntnisse in der Physik ausgetauscht. 

stt / Quelle: "TU intern", 4/2008

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.