direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Innenansichten

Vorhang auf für ein neues Portal

Montag, 19. November 2007

Die TU Berlin bietet mit der Optimierung ihrer Informationstechnologie viele Dienste aus einer Hand

Auf der Eingangsseite des neuen Portals erhält man einen Eindruck, was “tubIT“ zukünftig bieten kann
Auf der Eingangsseite des neuen Portals erhält man einen Eindruck, was "tubIT" zukünftig bieten kann
Lupe

Online-Portale sind mittlerweile fester Bestandteil unseres Alltags. So laden wir zum Beispiel Musik von iTunes herunter, buchen Tickets für Kino oder Bahnfahrten, verwenden Google Earth bei der Wohnungssuche und erledigen Bankgeschäfte. Das Beste daran: Wir haben jederzeit und überall Zugriff auf die benötigten Dienste und Daten, ohne uns in eine Warteschlange einreihen zu müssen.

Die IT-Abteilungen der TU Berlin entwickeln gemeinsam ein personalisiertes Portal, das als Kristallisationspunkt für die tägliche Arbeit dient und somit viele der häufig benötigten Dienste und Daten für einen Online-Zugriff zur Verfügung stellt. Der Eingang zum Portal findet sich in der oberen Ecke der neuen Webseiten. Für den Zugang wird eine Campuskarte oder eine TAN-Liste benötigt. Nach der Anmeldung bekommt man einen Satz von Rollen zugewiesen, welche den Benutzer bevollmächtigen, bestimmte Aktivitäten durchzuführen. Die häufigsten Rollen sind "Studierender" oder "Mitarbeiter" der TU Berlin. Es gibt aber auch Rollen wie "Dekan", "Fachgebietsleiter", "IT-Beauftragter", "Lehrbeauftragter" und so weiter. Jede dieser Rollen definiert, welche Anwendungen für den Nutzer sichtbar und benutzbar sind. Und davon gibt es bereits jetzt eine Menge. Der wichtigste Bereich beinhaltet den Online-Zugang zu Anwendungen der zentralen Universitätsverwaltung. Derzeit sind Systeme zur Erstellung von vielfältigen Berichten (SuperX) sowie zur Bearbeitung und Ansicht von Lehrmodulen integriert. Anfang des Jahres werden wir allen Beschäftigten der TU Berlin einen direkten Zugang zu den eigenen Personaldaten ermöglichen. Insbesondere können dort die Büro- und Telefonnummer sowie die E-MailAdresse eingetragen werden, sodass wir jederzeit aktuelle Suchverzeichnisse anbieten können. Auch die Studierenden können dort ihre aktuelle Anschrift angeben und ändern. Analog dazu befinden sich Systeme zur Vorlesungsankündigung, zur elektronischen Übermittlung von Noten sowie zur Veranstaltungsplanung und -durchführung in der Integrationsphase. Spätestens ab Oktober 2008 werden darin auch Anwendungen zur Online-An- und Abmeldung von Prüfungen, zur Noteneinsicht und zum Ausdrucken von Bescheinigungen zu finden sein.

Ein weiterer Bereich des Portals ist den IT-Diensten gewidmet. Hier kann man sein Passwort ändern, neue TAN-Listen generieren oder die Mailweiterleitung einrichten. Berechtigte Personen können selbstständig Gäste-Accounts erzeugen und somit Kurzzeitbesuchern der TU Berlin Zugang zum WLAN verschaffen. Analog dazu können Rechner an- und abgemeldet oder Softwarelizenzen bestellt und die Software heruntergeladen werden. In einem Online-Shop können Sofort-PCs, gebrauchte Geräte oder Skripte gekauft werden. Im nächsten Jahr wird es auch eine Schnittstelle für die Konfiguration und Bestellung von Rechnern geben. Schließlich bietet das Portal auch den Zugang zum Typo3-System für die Webseitenpflege.

Wie können nun Studierende und Mitarbeiter das Portal nutzen? Voraussetzung ist ein tubIT-Nutzerkonto, das die Studierenden seit dem WS 2006/2007 automatisch erhalten und lediglich mit der mitgelieferten PIN aktivieren müssen (natürlich online). Die Mitarbeiter verwenden ihre Campuskarte oder arbeiten ebenfalls mit TAN-Nummern. Falls Sie noch keinen Zugang haben oder Ihre Zugangsdaten vor längerer Zeit erhalten haben, finden Sie genaue Informationen über die Anmeldung auf der tubIT- Webseite (Schnelleinstieg Accounts). Jeder Studierende und jeder Mitarbeiter ist automatisch mit den Grundrollen ausgestattet. Fachgebietsleiter haben zudem die Berechtigung, ihre Module und Lehrveranstaltungen zu bearbeiten und Prüfungsnoten einzutragen. Weitere Berechtigungen wie etwa Eintragung von Gästen sind zunächst den Verantwortlichen in den Bereichen wie etwa dem IT-Beauftragten zugeordnet. Die verantwortliche Person kann dann im Portal über das Rollenverwaltungssystem TUBIS die Rechte an weitere Personen vergeben, die dann ebenfalls die Aktivitäten durchführen können.

Prof. Dr. Odej Kao, Betrieb komplexer IT-Systeme / Quelle: "TU intern", 11/2007

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.