direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Innenansichten

"TUB-newsportal" - eine Adresse für alle Nachrichten

Montag, 15. Oktober 2007

Neue Online-Plattform mit Newsletter für Studierende, Radiobeiträgen und Service für Journalisten

Den Relaunch des TU-Webangebots hat das Referat für Presse und Information zum Anlass genommen, auch das Nachrichtenangebot aus der Universität neu zu organisieren. Mit dem neuen "TUB-newsportal" gibt es jetzt nur noch eine WWW-Adresse für alle zentralen Meldungen aus der TU Berlin. Auch der Webauftritt der Hochschulzeitung "TU intern" ist dort integriert. Ressorts wie "Forschung", "Lehre und Studium" oder "Hochschulpolitik" strukturieren das Portal in der Navigationsleiste nach Themen. Ausgewählte Nachrichten werden außerdem auf speziellen News-Seiten für Zielgruppen, die im Kopfbereich des Portals zu finden sind, angeboten. Dazu gehören neben Schülern und Studierenden auch Beschäftigte, Alumni und Wirtschaftsvertreter. Mit diesem doppelten "Ordnungsprinzip" kann die Online-Redaktion des Pressereferats das Nachrichtenangebot sowohl themen- als auch zielgruppenspezifisch platzieren.

Newsletter für Studierende

An das neue Angebot sind auch neue Services geknüpft. So gibt es 14-täglich einen elektronischen Newsletter für TUB-Studierende, der über Neuigkeiten in der Lehre, geänderte Öffnungszeiten, freie Seminarplätze oder Einschreibfristen informiert. Hier kooperiert die Online-Redaktion mit der Abteilung Studierendenservice.

Radiobeiträge und Campus-TV

Neu ist auch, dass die Online-Redaktion Radiobeiträge produziert. Berichte, Interviews oder Mitschnitte bereichern so das gedruckte Nachrichtenangebot. Eine Kooperation mit dem studentischen Campus-Radio ermöglicht die Erstellung dieser Audiofiles. Ausgewählte Beiträge werden nicht nur auf dem "TUB-newsportal" angeboten, sondern auch im Campus-Radio gesendet. Auch im "Campus-TV" in der TU-Mensa an der Hardenbergstraße laufen die TUB-Nachrichten seit Sommer täglich über den Bildschirm. Zugrunde liegt hier eine Kooperation mit dem Studentenwerk Berlin, das pro Tag rund 5000 Mensagäste an diesem Standort bewirtet.

EIN-Blick für Journalisten

Das "TUB-newsportal" versteht sich sowohl als Instrument der internen als auch der externen Kommunikation. Eine wichtige Zielgruppe sind dabei die Journalisten. Unter der Rubrik "EIN-Blick für Journalisten" wird ihnen wöchentlich ein neues Forschungsthema präsentiert. Sie finden aber auch einen Expertendienst und einen Ideenpool für eigene Themenrecherchen vor.

Aktuell und vielseitig

Das "TUB-newsportal" wird fast täglich aktualisiert. In der vorlesungsfreien Zeit richtet sich der Inhalt an der Nachrichtenlage aus. Die Nutzer können sich auch an Diskussionen über hochschulaktuelle Themen beteiligen. Dafür gibt es ein moderiertes Forum. Wer sich besonders für Forschung interessiert, kann den neuen "virtuellen Forschungscampus" besuchen. Hier öffnen sich die Türen von vier Wissenschaftshäusern der TU Berlin. Mit verständlichen Beiträgen, Videos, Radiointerviews und Quizfragen werden Forschung und Forscher beziehungsweise Forscherinnen vorgestellt. Ausgangspunkt hierfür war der Erfolg der WWW-Projektdarstellung der TU Berlin zur "Langen Nacht der Wissenschaften".

Mit diesen Angeboten erweitert das Pressereferat seinen Service und bietet den TUB-Mitgliedern neue Verbreitungswege und -formen für Informationen. Um das Portal interessant und aktuell zu gestalten, ist die OnlineRedaktion auf einen steten Informationsfluss aus den Fakultäten, Instituten, studentischen Initiativen und Forschungsverbünden angewiesen: eine Aufforderung an alle interessierten Leserinnen und Leser.

Kristina R. Zerges, Stefanie Terp / Quelle: "TU intern", 10/2007

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.