direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Innenansichten

Meldungen

Montag, 17. Dezember 2007

Änderung des Urheberrechts:

/tui/ Zum 1. Januar 2008 tritt das neue Urheberrechtsgesetz in Kraft. Es ändert unter anderem die Nutzungsrechte für ältere wissenschaftliche Publikationen. Danach erhalten Verlage rückwirkend die Nutzungsrechte für Online-Publikationen, wenn der Vertrag vor dem 31. 12. 1994 geschlossen wurde und dem Verlag die ausschließlichen Nutzungsrechte eingeräumt wurden. Der Verlag kann die Online-Publikationen dann auch kostenpflichtig anbieten. Autoren, die das nicht wünschen, müssen bis Ende 2008 direkt beim Verlag Widerspruch gegen diesen Automatismus einlegen. Einfacher, so TU-Unibibliotheksleiter Dr. Wolfgang Zick, sei es, noch bis Jahresende 2007 ein einfaches Nutzungsrecht auf Dritte zu übertragen, zum Beispiel auf die TU Berlin. Wissenschaftler bewahrten dadurch dauerhaft ihr Recht, auch ältere Werke online zu stellen. Zusätzlich könnten dann der Verlag sowie die Universität die Texte online publizieren, was im Interesse einer weiteren Verbreitung von Forschungsergebnissen sinnvoll sei. Der alleinige Zugriff der Verlage und die ausschließliche Publikation gegen Bezahlung würden jedoch verhindert. Einen Standardtext für die Formulierung der Erklärung hält die Universitätsbibliothek bereit.
Tel:    314-76127

Hilfe für Forscherinnen mit Kindern

/tui/ Mit jeweils 20000 Euro fördern die Deutsche UNESCO-Kommission und L’Oréal Deutschland zusammen mit der Christiane-Nüsslein-Volhard-Stiftung jährlich drei exzellente Nachwuchswissenschaftlerinnen mit Kindern. Die Bewerbungsfrist für das Programm “For Women in Science“  endet am 31. Dezember 2007.
www.cnv-stiftung.de

"Wissenschaftsmarketing" in Förderprogramm aufgenommen

/tui/ Der bundesweit einmalige Weiterbildungs-Master "Wissenschaftsmarketing" der TU Berlin, ein Abend-Präsenzstudiengang, kann ab sofort über das Stifterverbands-Fellowship-Programm "Wissenschaftsmanagement" gefördert werden. 50 Prozent der Studiengebühren sowie bis zu 50 Prozent der Zusatzkosten können finanziert werden. Zum Sommersemester 2008 wird das Curriculum auch als Online-Master im sogenannten Blended-Learning-Format angeboten, was eine landesweite Studierbarkeit ermöglicht.
www.tu-servicegmbh.de/master
www.stifterverband.de/Fellowship

Quelle: "TU intern", 12/2007

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.