direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Innenansichten

Fachkräfte in vierzehn Berufen

Montag, 15. Oktober 2007

In diesem Herbst starteten 53 Auszubildende an der TU Berlin

Auszubildende an der TU Berlin
Feilen, hämmern, stemmen: Auch für das Handwerk bildet die TU Berlin Nachwuchs aus
Lupe

Am 3. September 2007 begannen 53 neue Auszubildende ihre Tätigkeit an der TU Berlin. Sie lassen sich in den nächsten drei Jahren in insgesamt 14 modernen Berufen ausbilden. Die Technische Universität Berlin ist nicht nur Arbeitgeber für Forscherinnen und Forscher, sondern auch für "nichtwissenschaftliche" Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in Büros, Werkstätten oder Laboren beschäftigt sind. Sie unterstützen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bei ihren Aufgaben in Forschung und Lehre.

Lupe

Prof. Dr. Johann Köppel, TU-Vizepräsident für Forschung, begrüßte die neuen Mitglieder der Universität in einer feierlichen Runde. Die TU Berlin freue sich als eine der großen Ausbildungseinrichtungen der Stadt besonders, eine zukunftsträchtige Ausbildung in einem attraktiven beruflichen Umfeld anbieten zu können. "Wir bilden weit über unseren eigenen Bedarf aus und sehen es als unsere gesellschaftspolitische Pflicht, die Möglichkeiten einer Technischen Universität für eine gute Fachkräfteausbildung in der Region zur Verfügung zu stellen", so der Vizepräsident.

Die TU Berlin bildet in so zukunftsträchtigen Berufen wie IT-Systemelektroniker/in, Fachinformatiker/in, Mikrotechnologe/Mikrotechnologin und Mechatroniker/in aus. Mit der stetigen Weiterentwicklung der Ausbildungsinhalte reagiert sie auf die Anforderungen aus der Berufspraxis. "Damit und mit unserem kontinuierlichen Ausbildungsengagement über die Jahre hinweg beugen wir dem Fachkräftemangel in der Region vor. Insgesamt lernen bei uns 150 junge Menschen in 16 Berufen", ergänzt die TU-Personalchefin Dr. Barbara Obst-Hantel. Die TU Berlin kooperiert bei der Ausbildung ihrer Azubis mit zahlreichen Unternehmen aus der privaten Wirtschaft und beispielsweise bei den Fachinformatikern/innen mit der FU Berlin, der Charité und dem Max-Planck-Institut für Bildungsforschung in Berlin. 

stt / Quelle: "TU intern", 10/2007

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.