direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Innenansichten

Auf dem Weg zur "Familiengerechten Hochschule"

Montag, 19. November 2007

In den kommenden drei Jahren wird die TU Berlin auf Initiative ihrer Kanzlerin Dr. Ulrike Gutheil ein Auditierungsverfahren zum Erwerb des Zertifikats "Familiengerechte Hochschule" durchführen. Das beschloss der Akademische Senat auf seiner Oktobersitzung. Das Audit wurde als Managementinstrument von der gemeinnützigen Hertie-Stiftung entwickelt. Es unterstützt und optimiert die Bemühungen der Hochschule um Familienfreundlichkeit. Zunächst werden Stärken und Schwächen analysiert, dann vorhandene Angebote in einer Gesamtstrategie gebündelt und die Idee der Familienfreundlichkeit als Teil der universitären Leitziele verankert. Das Audit weist acht zu untersuchende und zu bearbeitende Handlungsfelder aus: Arbeitszeit, Arbeitsorganisation, Arbeitsort, Personalentwicklung, Führung, Informations- und Kommunikationspolitik, Service für Familien und Studium sowie weitere wissenschaftliche Qualifizierung. Für diese werden innerhalb der ersten sechs Monate Strategien entwickelt, weiterführende Ziele und Maßnahmen definiert und mit der Akkreditierungsagentur fest vereinbart. Danach wird ein Grundzertifikat erteilt und jedes Quartal die Umsetzung begutachtet. Für die gesamte Umsetzung der Maßnahmen sind drei Jahre vorgesehen.

tui / Quelle: "TU intern", 11/2007

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.