TU Berlin

TUB-newsportalDEAL-Verhandlungen mit Elsevier vorerst unterbrochen

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

DEAL-Verhandlungen mit Elsevier vorerst unterbrochen

Donnerstag, 19. Juli 2018

Universitätsbibliothek bietet Beratung an

Im Dezember 2017 wurde in einer Aktuellen Mitteilung darüber informiert, dass die Verhandlungen des Projekts DEAL der Allianz der Wissenschaftsorganisationen mit dem Verlag Elsevier stockend verlaufen. Um den Verhandlungen Druck zu verleihen, haben die drei Berliner Universitäten FU, HU und TU sowie die Charité ebenso wie 200 andere wissenschaftliche Einrichtungen in Deutschland die Zeitschriftenverträge mit Elsevier gekündigt und befinden sich seit 01.01.2018 in einem vertragslosen Zustand.

Beim Verhandlungstermin am 03.07.2018 sollte es zu einer grundsätzlichen Einigung über die finanziellen Rahmenbedingungen und den Leistungsumfang eines künftigen DEAL-Vertrags ab Mitte 2019 kommen. Leider hat sich herausgestellt, dass Elsevier weiterhin nicht dazu bereit ist, einen wissenschaftsadäquaten Leistungsumfang unter den Grundsätzen des Open Access anzubieten, der nachhaltig finanzierbar ist.

Wegen der nach wie vor überhöhten Forderungen von Elsevier war ein vorläufiger Abbruch der Verhandlungen des Projekts DEAL mit dem Verlag unumgänglich. Weitere Informationen zum aktuellen Verhandlungsstand mit Elsevier finden Sie in der aktuellen Pressemitteilung der HRK.
Der Zugriff auf die Zeitschriften, der durch Elsevier zeitweise trotz des vertragslosen Zustands unaufgefordert bereitgestellt wurde, wird durch den Verlag nicht mehr aufrechterhalten. Im Rahmen der aus den bisherigen Verträgen erworbenen Rechte wird der Zugang zu früheren Jahrgängen einiger Titel weiterhin bestehen bleiben. Dennoch werden Einschränkungen bei der Informationsversorgung und beim Nutzungskomfort unumgänglich sein.

Zur Versorgung mit Elsevier-Aufsätzen hat sich die Universitätsbibliothek der TU Berlin seit Januar 2018 auf ein erhöhtes Bestellaufkommen über die Fernleihe und die Express-Dokumentlieferung eingestellt.
Bitte prüfen Sie auch mit Hilfe der einschlägigen Tools, ob der gewünschte Aufsatz nicht doch online zugänglich ist. Nutzen Sie bitte auch Ihre wissenschaftlichen Kontakte zu den jeweiligen Autorinnen und Autoren.

Fragen zum Thema DEAL und Elsevier können Sie gern an deal@ub.tu-berlin.de richten. Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.ub.tu-berlin.de/literatur-suchen/zeitschriften-e-journals/zugriffshinweise-fuer-e-journals/online-zeitschriften-des-elsevier-verlags/

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe