TU Berlin

TUB-newsportaltui0212: TU-Haushalt

Page Content

to Navigation

There is no English translation for this web page.

Hochschulpolitik

TU-Haushalt

Freitag, 17. Februar 2012

Finanzierung nur bei gesteigerter Leistung sicher

Im Dezember 2011 beschloss der Akademische Senat der TU Berlin den Haushaltsplan der Universität für das Jahr 2012, dem das Kuratorium kurz darauf, am 14. Dezember 2011, zustimmte. Es beauftragte den Präsidenten, den Plan dem Berliner Senat zur Genehmigung vorzulegen. Der Umfang des TU-Haushalts beläuft sich demnach auf rund 475 Millionen Euro. Darin enthalten sind sowohl zu erwartende Drittmittel, eigene Einnahmen als auch der konsumtive Zuschuss vom Land Berlin, der 273,7 Millionen Euro des Gesamtbetrages ausmacht. Der konsumtive Zuschuss wird nach dem leistungsbasierten Finanzierungssystem gezahlt. Danach ist ein Teil des Zuschusses leistungsunabhängig. Dieser Anteil beträgt 103,5 Millionen Euro. Der andere Teil ist leistungsabhängig. Bemerkenswert ist, dass dieser Anteil gegenüber 2011 um 15,8 Millionen Euro gestiegen ist.

Hohe Kosten für Personal

Diese Steigerung würde allerdings bis auf 3,1 Millionen Euro, die für Sachausgaben zur Verfügung stehen, zur Finanzierung der Personalkostenaufwüchse benötigt, hieß es im Akademischen Senat. Nur bei einer Leistungssteigerung sei eine ausreichende Personalkostenfinanzierung mit Berücksichtigung der Tarifentgelt- und Besoldungsaufwüchse gesichert. Bei gleichbleibend hoher Leistung seien für 2013 perspektivisch die Personalkosten nicht mehr ausreichend finanziert.

tui / Quelle: Hochschulzeitung "TU intern", 2/2012

Navigation

Quick Access

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe