direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Page Content

There is no English translation for this web page.

Hochschulpolitik

Wettbewerbsfähigkeit sichern

Freitag, 11. November 2011

TU-Präsident Jörg Steinbach appelliert an die Berliner Koalitionäre

Ein modifiziertes Finanzierungsmodell für den kommenden Hochschulvertrag, die Stärkung der Hochschulautonomie, eine ausreichende Finanzierung für eine angemessene Betreuungsrelation, die Aufnahme von dringend benötigten Landesbaumaßnahmen und eine Budgetsicherung nach Auslaufen der Bundesmittel für die Hochschulen - das sind die Forderungen, die die Technische Universität Berlin Ende Oktober mit einem öffentlichen Appell an die künftigen Koalitionäre im Land Berlin richtete. "Gerade vor der Herausforderung der doppelten Abiturjahrgänge in Berlin und Brandenburg im Jahr 2012 und der weiteren Profilierung Berlins als ‚Wissenskapitale' ist ein konstruktives Miteinander von Politik und Hochschulen wichtig. Die Wettbewerbsfähigkeit des Standortes muss gesichert werden. Dafür stehen wir als Partner bereit", sagt Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach, Präsident der TU Berlin.

Auch die Landeskonferenz der Rektoren und Präsidenten der Berliner Hochschulen (LKRP) forderte die Koalitionäre zur besonderen Beachtung des herausragenden Wissenschaftsstandortes Berlin auf. Insbesondere machten sie darauf aufmerksam, dass Berlin neben Bremen das einzige Bundesland sei, das seinen Hochschulen das Recht zur Berufung ihrer Professorinnen und Professoren vorenthält. So wäre ein Berufungsrecht auf Probe nach dem Muster anderer Bundesländer sinnvoll und würde das wichtige Signal vermitteln, dass der Berliner Senat das Prinzip der Hochschulautonomie ernst nehme, so die Landesrektoren und -Präsidenten in ihrer Stellungnahme Anfang November.

tui / Quelle: Hochschulzeitung "TU intern", 11/2011

Zusatzinformationen / Extras

Quick Access:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

This site uses Matomo for anonymized webanalysis. Visit Data Privacy for more information and opt-out options.