TU Berlin

TUB-newsportaltui0410: Neue Runde startet

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Menschen

Exzellenzinitiative

Neue Runde startet

Montag, 19. April 2010

Mitte März gaben die Deutsche Forschungsgemeinschaft und der Wissenschaftsrat den Startschuss für die neue Runde der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder. Ab sofort können sich zunächst neue Projekte um eine Förderung aus dem 2,7-Milliarden-Euro-Topf bewerben, ab Anfang kommenden Jahres dann auch die bereits geförderten Projekte. 75 Prozent der Mittel kommen vom Bund, 25 Prozent aus den Ländern. Neu ist eine größere Spannbreite bei den Fördersummen der beiden ersten Förderlinien. Graduiertenschulen können zwischen einer und 2,5 Millionen Euro pro Jahr bekommen, Exzellenzcluster zwischen drei und acht Millionen Euro. Für die Zukunftskonzepte ist die jährliche Summe nicht festgelegt. Bis zu fünf Neuanträge bei einer Gesamtzahl von maximal zwölf Zukunftskonzepten sollen gefördert werden. Alle neuen Antragsskizzen sind bis zum 1. September 2010 einzureichen und werden anschließend begutachtet. Im März 2011 trifft die Gemeinsame Kommission von DFG und Wissenschaftsrat eine Vorauswahl und fordert die ausgewählten Hochschulen auf, bis September 2011 ihre Vollanträge zu stellen. Die Entscheidung fällt im Juni 2012. Die TU Berlin beteiligt sich an allen drei Förderlinien. Eine Zwischenbilanz der Exzellenzinitiative zieht eine interdisziplinäre Arbeitsgruppe der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften in dem Buch "Die Exzellenzinitiative", das soeben im Campus Verlag erschien (ISBN 978-3-593-39264-6).

pp / Quelle: "TU intern", 4/2010

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe